Kerstin Gier – Silber: Das dritte Buch der Träume


Titel: Silber – Das dritte Buch der Träume
Reihe: Teil 3/3 der Silber-Trilogie
Autor: Kerstin Gier
erschienen: 2015 bei: Fischer
Umfang: 458 Seiten
Preis: 19,99 €
Genre: Fantasy
Bewertung: neutral_smiley4 a_smiley_gruen (3 Sterne)
Zum Inhalt und meiner Meinung:Inhalt in drei Sätzen (Achtung! Enthält Spoiler für vorangegangene Bände!): 

Liv Silber hat gleich mehrere Probleme: zum einen will ihre Mutter im Sommer heiraten, und ihre zukünftige Schwieger-Großmutter, das Bocker, hat ganz andere Pläne als der Rest der Familie. Außerdem hat Liv Henry angelogen, was ein besonders pikantes Problem angeht. Und schließlich wird auch das Traumwandeln immer gefährlicher: Arthur schleicht nachts durch die Korridore, und auch Anabel taucht wieder auf…

Meine Meinung:

Wie die meisten Leser hatte ich hohe Erwartungen an das Finale der Silber-Trilogie, deren vorangegangene Bände ich geliebt habe. Die meisten waren nach dem Lesen echt enttäuscht, weswegen ich zugegebenermaßen ein bisschen Angst hatte.

Die Vorgängerbände haben beide von mir fünf Sterne bekommen. Das lag weniger daran, dass ich die Handlung so toll fand, sondern eigentlich nur daran, dass Kerstin Giers Schreibstil einfach zum Reinlegen ist. Selten hab ich beim Lesen von Büchern so gelacht.
Band drei war immer noch witzig, aber leider kam es nicht mehr so wahnsinnig gut bei mir an wie noch bei den ersten beiden Bänden.

Irgendwie hatte ich das Gefühl, dass es bei diesem Band alles total unnötig war. Von vorne bis hinten hatte er vielleicht zehn Seiten mit Handlung, die für die Geschichte relevant war. Wie gesagt, das andere war auch ganz lustig und in den vorangegangenen Teilen, wo es ungefähr ähnlich viel Handlung gab, hat mich dieser Punkt auch nicht gestört, weil ich trotzdem super unterhalten war. Leider war das beim dritten Band nicht mehr so.
Kerstin Giers Schreibstil ist zwar immer noch eine Klasse für sich und das wird er auch immer bleiben, aber irgendwie war dieser Band … ich weiß auch nicht. Erzwungen passt vielleicht. Der Witz war nicht immer passend und ging mir auch rückblickend echt ein wenig auf die Nerven, was ich selber total schade fand.
Liv als Person hat mich ziemlich genervt. Sie hat wirklich krasse First World Problems, denn diese Traumwandelsache hat mich auch im dritten Band überhaupt nicht gepackt und das war für mich auch alles echt ein bisschen langweilig, so leid es mir tut. Dieses eine Problem, das Liv in diesem Band mit Henry hat, ging mir sooo auf die Nerven 😀 ehrlich, ich glaube, ich werde langsam zu alt für diese Art von Büchern ._.

Die Personen waren nicht herausragend, die Handlung war wieder mal inexistent. Das Ende (der Trilogie! Wo man wenigstens einen größeren Knall erwarten könnte!) hat mich brutal gelangweilt, was das Buch für mich rückblickend in noch schlechterem Licht dastehen ließ, als ich es im Mittelteil noch empfunden habe.
Nicht mal die Auflösung, wer Secrecy ist, konnte mich hinterm Ofen hervorlocken. Nicht mal das fand ich sonderlich interessant, sondern eher so: „Ach, echt?!? Wooooow… nicht.“

Es tut mir total Leid um diese Reihe, denn ich wollte auch den letzten Teil lieben. Allerdings hat er von mir nur wohlwollende drei Sterne gegeben – ich fand das Buch trotzdem wahnsinnig rasant zu lesen und es war ja auch nach wie vor lustig, wenn auch nicht so hervorragend wie die ersten beiden.
Schade, aber ich werde trotzdem ein Kerstin Gier-Fan bleiben. Und die Bücher werden auch für immer einen Platz in meinem Regal haben, denn sie sind alle drei wahre Cover-Schönheiten ❤ auch wenn mir das letzte am wenigsten gefällt. Ist mir ein bisschen zu shiny xD

Advertisements

3 Gedanken zu “Kerstin Gier – Silber: Das dritte Buch der Träume

  1. Hui, da warst du aber hart mit dem Buch 😀 Als wir drüber geschrieben haben, kams mir nicht so vor als wenn du so enttäuscht gewesen wärst ^^

    • ja mir auch nicht :DD aber so rückblickend hat es mich doch irgendwie mehr genervt als gedacht… aber es hat ja immer noch drei Sterne bekommen, das ist ja mehr als die Hälfte und bei mir gar nicht so ne schlechte Bewertung xD

    • wow, hat es jetzt meine Antwort gepostet oder nicht? :’D egal, zur Not kommt es halt zweimal xD ich wra auch eigentlich gar nicht soo enttäuscht von silber – aber jetzt beim Rezensieren rückblickend irgendwie schon 😀 aber es hat ja immer noch drei Sterne bekommen, das ist ja gar nicht soo schlecht 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s