Mats Wahl – Sturmland (01): Die Reiter


Titel: Sturmland – Die Reiter [Originaltitel: Blodregn – Ryttarna Sturmland - Die Reiter(schwedisch)]
Reihe: Teil 1/? der Sturmland-Reihe
Autor: Mats Wahl
erschienen: 2016 bei: Hanser
Umfang: 250 Seiten
Preis: 14,90 €
Genre: Dystopie
Bewertung: neutral_smiley4

Vielen Dank an Wittwer für das Leseexemplar!

Zum Inhalt und meiner Meinung:

Inhalt in drei Sätzen:

Die 16-jährige Elin lebt in einem Schweden der Zukunft, das von verheerenden Stürmen, einer überwachenden Regierung und primitivem Leben auf dem Land geprägt ist. Eines Tages wird Elins Bruder entführt. Und in einer Welt der Gefahren macht sie sich auf, ihn zu suchen…

Meine Meinung:

Dieses Buch hat mir leider im Großen und Ganzen nicht wirklich gefallen. Das Beste, was ich dazu sagen kann: es ist anders als alles andere, was ich bisher gelesen habe.
Der Schreibstil ist wirklich besonders: der Autor erzählt äußerst nüchtern von der Welt, in der die Hauptperson lebt. Allerdings hatte ich nie das Gefühl, wirklich in der Welt zu sein, sondern eher so, als betrachten wir alles von außen und erhalten Infos von einem allwissenden Erzähler. Ich konnte kein einziges Mal wirklich nachfühlen, was Elin so denkt und fühlt. Der Schreibstil war an sich sehr interessant, aber dass ich mich überhaupt nicht in die Geschichte eindenken konnte, hat mir nicht gefallen. Allerdings habe ich, obwohl es mich gelangweilt hat, das Buch doch innerhalb eines Tages auslesen können – denn irgendwie hat es mich doch ein bisschen gefesselt.
Die Charaktere waren ebenso im höchsten Maße seltsam wie das ganze Buch und die Story. Elin war mir allerhöchstens so lala sympathisch, den Love Interest konnte ich überhaupt nicht leiden und ihre ganze Familie war nicht übermäßig nett.
Die Story klang ganz vielversprechend, aber da es quasi die ganze Geschichte über nur um die Familienfehde ging und das für mich überhaupt nicht spannend war, war ich sehr froh, als das Buch endlich zu Ende war. Das Ende an sich war auch sowas von langweilig und nichtssagend wie der Rest des Buches, da hätte ich tatsächlich etwas mehr erwartet.

Fazit: der Ansatz der Geschichte ist sehr interessant und man hätte aus dem vorherrschenden Regierungssystem und der Technik noch sehr viel machen können, aber ich bin abgeschreckt, die Folgebände noch zu lesen. Allerdings kann das durchaus nur an meinem Geschmack liegen – jemand, der eine noch nie zuvor dagewesene Geschichte mit einem einzigartigen Schreibstil sucht, ist mit dem ersten Teil der Sturmland-Reihe mit Sicherheit gut bedient! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s