Holiday Reads – August & September 2015


Ausnahmsweise bekommt ihr dieses Mal kein Weekly Reads in Videoform zu sehen, sondern einen Blogbeitrag.
Hintergrund ist folgendes: ich war von Mitte August bis vor zwei Tagen, also Mitte/Ende September im Urlaub. Schick, ne? 😀 ich war zweimal zwei Wochen und dazwischen nur zwei Tage hintereinander xD dementsprechend konnte ich euch zeitlich leider kein Video mit den ganzen Büchern drehen, die ich gelesen hab; und ich hab wirklich EINIGES gelesen.

Los gehts mit meinem ersten Urlaub!
Hier war ich an der Ostsee:

20150828_212121

Hier mal ein kleiner Eindruck davon, wie es aussieht, wenn sich der Vollmond auf der Meeresoberfläche spiegelt. Jaah, es war auch in Wirklichkeit so episch, wie es sich anhört!
Aber das am Rande 😀
In den zwei Wochen Ostseeurlaub hab ich so viel gelesen wie in keinem Urlaub zuvor, nämlich acht Stück xD das ist selbst für meine Verhältnisse als „doch-schon-Vielleser“ ziemlich, ziemlich viel xD hier schnell die Bücher im Allgemeinen.

Da es mir für diese vielen Bücher zu umständlich ist, euch noch eine Zusammenfassung zu geben, verlinke ich euch jeweils die Verlagsseite, sodass ihr euch das Buch und den Klappentext bei Interesse näher anschauen könnt.

Los ging mein Urlaub mit Buch Nr. 1:

Sarah J. Maas – Crown of Midnight

Dieses Buch ist der 2. Teil der Throne of Glass-Reihe. Der erste hat mich ja nicht so sehr begeistert – aber als ich den zweiten gelesen hab, huiuiui! Jetzt versteh ich endlich, was ganz Amerika an der Reihe findet! Sie hat mich mit diesem Band total in ihren Bann gezogen und ich brauche unbedingt Heir of Fire grr! So viele Ausrufezeichen!!
Nein, ernsthaft 😀 dieses Buch hat mich auf eine Fantasywelle gebracht, die im Moment noch anzuhalten scheint (mehr dazu später) und ich hab es sehr gemocht 🙂 Chaolaena! ❤

Buch 2 war ein absoluter Kontrast dazu:

David Safier – 28 Tage lang

Dieses Buch ist ein historischer Roman über ein Mädchen, das im Warschauer Ghetto zur Zeit der Judenverfolgung im Dritten Reich spielt. Ich war beim Lesen sehr ergriffen und gleichzeitig total gefesselt, weil es einfach unheimlich spannend geschrieben ist. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen und hab es quasi durchgesuchtet. Leseempfehlung für jedermann 🙂

Danach etwas sehr… Kontrastäres xD

Jeff Vandermeer – Auslöschung

Hierzu hab ich eine Rezi geschrieben, deswegen nicht mehr allzu viele Worte. Ihr findet sie hier. Das Einzige, was ich nochmal betonen will: wie fantastisch das Cover aussieht. Und als ich es aufm Nachttisch hatte, hab ich mich mords erschrocken – das Ding LEUCHTET im Dunkeln. Mega Daumen hoch für die Gestaltung. Der Inhalt… nun ja, lest einfach die Rezi xD

Danach hatte ich wieder Lust auf was einfaches, weswegen ich zu folgendem Buch gegriffen habe:

Gayle Forman – Nur diese eine Nacht

Dieses Buch ist die Fortsetzung von „Wenn ich bleibe“ und ich finde den Namen ehrlich gesagt ziemlich blöd xD Okay, man hätte ihn schwerlich vom Englischen „Where she went“ vernünftig übersetzen können, aber trotzdem.
If I stay hab ich auf Englisch gelesen und hat mir im Vergleich zu Just one Day von Gayle Forman ziemlich gut gefallen. Als ich dieses hier in der Bib gefunden hab, dachte ich mir, dass sich das als Urlaubslektüre anbietet. Ich halte eigentlich nix von solchen Companion-Bänden, muss aber zugeben, dass er mich sehr gut unterhalten hat! Man erhält eine ganz neue Perspektive auf alles und die Beziehung von Adam und Mia wird nochmal ganz anders beleuchtet. Meiner Meinung nach sollte man diesen Nachfolgeband auch lesen!

Danach folgte ein Buch, das ich in einem Zug verschlungen hab, weil ich es einfach nicht aus der Hand legen konnte xD

Dave Eggers – Der Circle

Das Buch hat mich einfach nur umgehauen! So eine erschreckende und gleichzeitig so wahrscheinliche Utopie (Dystopie? xD) hab ich noch nie gelesen und es hat mich geflasht. Hier auch nicht mehr dazu, lest die Rezi hier nach.

Danach folgt ein für mich eher untypisches Buch, das mir trotzdem ziemlich gut gefallen hat, einfach weil es etwas kurzes, amüsantes zwischendurch war 🙂

Rainbow Rowell – Liebe auf den zweiten Klick

Ein Chicklit-Buch, das aber auch viele tiefgründige Seiten hatte und mir daher sehr gut gefallen hat, dafür dass es Chicklit war. Sogar die Liebesgeschichte mochte ich xD

Als vorletztes Buch im ersten Urlaub hab ich eine Reihe abgeschlossen:

C. J. Daugherty – Night School (05): Und Gewissheit wirst du haben

Der Reihenabschluss hat mir ganz gut gefallen. War jetzt nicht DAS überragende Finale, hat mich aber gut unterhalten. Keine großen Worte mehr dazu zu verlieren, Rezi gibts hier. Ich war fleißig im Urlaub 😀

Und danach. Als letztes Buch im ersten Urlaub. Eine Reihe, die mich in ihren Bann gezogen hat und mir meinen bisher größten (und einzigen?) Book Hangover beschert hat xD

Samantha Shannon – The Bone Season

Dieses Buch ist der Auftakt einer angeblich siebenteiligen Fantasyreihe – eigentlich so gar nicht mein Ding. Und vor diesem Buch hatte ich auch richtig Angst, denn es klingt nach einer sehr komplizierten Story und die Sprache ist angelehnt ans Englisch des 19. Jahrhunderts, auch wenn das Buch in der Zukunft spielt. Aber es war UMWERFEND!
Sneak Peak: weiter unten folgt auch Band 2… 😉 auf jeden Fall ist diese Reihe für mich eine der Entdeckungen des Jahres. Einfach nur richtig geil 😀

Ja, und damit bin ich nach Hause gefahren. 800 km. Nur, um dann zwei Tage daheim zu sein, und dann wieder zu fahren 😀 dieses Mal 900 km. Ja, ich habe also sehr viel Zeit im Auto verbracht xD aber es war okay.
Auf dem Weg zu meiner Freundin, von der wir gestartet sind, hab ich auch schon ein Buch angefangen, aber dazu gleich. Erst gibts für euch nochmal ein  paar wunderschöne Bilder, bei denen ich die Toscana grade grandios vermisse :3

20150911_19145220150912_09482820150919_194354

Hach jaaaa… *hust* Konzentration!
Im zweiten Urlaub hab ich nicht ganz so hardcore viel gelesen wie im ersten, was hauptsächlich daran lag, dass das Wetter einfach mal 20 Grad wärmer war als an der Ostsee 😀 und wir deswegen viel draußen waren und natürlich auch viele Ausflüge unternommen haben. Ehrlich, wenn ihr mal nach Siena kommt, schaut euch den Dom an!!

Ok, ich hab mich wieder im Griff; kommen wir jetzt zu den wirklich wichtigen Sachen 😀

Als erstes Buch hab ich folgendes gelesen:

Ava Dellaira – Love Letters to the Dead

Dieses Buch hat ungefähr schon JEDER gelesen, nur ich bisher noch nicht. Das Cover find ich ja ganz fantastisch, ich liebe es immer, wenn Originaltitel oder -cover übernommen werden, und wenn dann auch noch beides original ist, ist das natürlich ganz besonders toll xD
Ich mochte es gerne, aber es hat mich ehrlich gesagt nicht sonderlich vom Hocker gerissen. Ich hab schon Contemporarys gelesen, die mich wesentlich mehr begeistert haben. Die Idee mit den Briefen find ich allerdings richtig cool. Allerdings konnte ich mich mit Laurel als Protagonistin und ihrer Art nicht wirklich identifizieren. Fazit: eine nette Geschichte, die mich vielleicht mehr begeistert hätte, wenn ich ein paar Jährchen jünger gewesen wäre. Ich werd ja bald ne alte Frau, ne xD *hust*

Anschließend hab ich mir ein schnelles, kurzes eBook reingepfiffen:

Anke Weber – Regenbogenasche

Das Cover sieht richtig toll aus, und dass es in dem Buch um Afrika ging, fand ich auch sehr spannend, da hab ich bisher nämlich noch ziemlich wenig drüber gelesen. Allerdings fand ich die Geschichte allgemein eher so durchschnittlich. An manchen Stellen hat sie mich eigentümlich stark und ganz plötzlich berührt, das geb ich zu xD aber der Rest war dann wieder so „Naja, lieste halt so drüber weg, ne“ und das will ich ja mit Büchern eigentlich nicht, sondern ich möchte die Geschichte in mich aufnehmen und verschlingen 🙂 Nichtsdestotrotz war es ein ganz schönes Jugendbuch. Der Titel gefällt mir auch gut und er passt super zum Buch 🙂
Eine Sache allerdings, die ich überhaupt nicht kapiert hab: die Hauptperson hat einen besten Freund, der heißt Kevin. Und weil er den Namen total doof findet, da Kevins ja oft mit Vorurteilen über ihre Intelligenz zu kämpfen haben, hat Rhina ihm einen neuen Namen gegeben und nennt ihn Uncas. UNCAS. Wtf ist das denn fürn Name?!? Da muss ich immer an eine fette Unke denken, nicht besonders schmeichelhaft 😀 oder ist das ein real existierender Vorname in Gefilden, in denen ich nicht zuhause bin?? Klärt mich mal auf, wenn ihr darüber Bescheid wisst 😀

Danach folgt mal wieder ein fantasylastigeres Buch:

Julie Kagawa – Unsterblich (01): Tor der Dämmerung

Diese Reihe wollte ich schon lange mal anfangen, weil ich oft gehört hab, dass es eine ganz andere Art Vampirbuch sein soll. Es hat mir richtig gut gefallen! Es war super spannend und Canin (hieß der Canin?) ist einfach nur Bae 😀 der ist soooo cool xD Fazit: ließ sich super gut lesen und wird von mir empfohlen!

Das vorletzte Buch war folgendes:

Janet Clark – Finstermoos (01): Aller Frevel Anfang

Band 1 der Jugendthriller-Reihe von Janet Clark, von der ich ja schon einen anderen Thriller gelesen hab, der eher so mäh war. Hat mir überhaupt nicht gefallen, vor allem aufgrund des Endes.
Dieses Buch hier ließ sich super leicht weglesen. Es war durchaus ein bisschen spannend, aber kein Vergleich zu anderen Werken dieser Art. Ich kann mir aber vorstellen, dass insbesondere jüngere Leser an dieser Reihe großen Spaß dran haben würden. Vielleicht war ich wieder mal einfach zu alt xD An sich hat es mir aber trotzdem ganz gut gefallen – nur das Ende. Musste das wirklich sein?!? Das war ein Cliffhanger, aber von der Art, dass es klang, als wäre das letzte Kapitel einfach weggelassen worden :p als hätte die Autorin eine ganze Geschichte geschrieben und die wär zack, zack, auseinander gehackt worden und in vier einzelnen Büchern veröffentlicht. Das find ich wiederum nicht so gut, denn es war doch ein seeehr abruptes Ende. Allerdings bin ich schon irgendwie angefixt, weiterzulesen. Aaah xD

Und als letztes folgt… *seuufz*

Samantha Shannon – The Mime Order

Haaaach ja ❤ Teil 2 von Bone Season. Ich hab es ganz unerwartet im ersten Urlaub im Buchladen gefunden – in der richtigen Edition, heureka! – und dann gleich zugeschlagen xD und im zweiten Urlaub habe ich es auch gleich verschlungen; einerseits, weil ich nicht mehr warten konnte, weil Teil 1 so gut war 😀 andererseits aber auch, weil die Sprache ja doch etwas schwieriger ist und ich diese Bücher wohl nicht einfach so weglesen kann, sondern ein bisschen mehr Zeit brauche. Und wenn dann erst mal wieder Uni ist, ist mir das wohl zu anspruchsvoll *hüstel*
Hat mir Teil 1 noch super gefallen, hat mich Teil 2 absolut begeistert. Das Setting ist wieder ein ganz anderes, das im ersten Band auch schon vorkam, aber nur zu einem geringen Part und jetzt in Teil 2 wieder verstärkt aufgegriffen wurde. Ganz, ganz großartig! Super epische Fantasy! Diese Reihe ist mit diesem Band ganz weit nach oben in meinem Ranking der Top Lieblingsreihen gerutscht 🙂 Und das hörte mit einem solchen Cliffhanger auf – aaaaargh! Wie soll ich da noch EIN JAHR warten?!? Das geht so nicht!!! Ich brauche den dritten Teil, aber von dem ist noch nicht mal ein Cover oder Titel raus 😥 ich hatte den ersten Book Hangover meines Lebens, das sag ich euch 😀

Das waren alle meine Urlaubsbücher in dieser Weekly Reads-artigen, aber Monate umfassenden Zusammenfassung 😀 ich hoffe, es hat euch gefallen!
Habt ihr viel gelesen in diesem Sommer? Habt ihr vielleicht auch zur selben Zeit Urlaub gemacht? Wenn ja, erzählt mir gern davon, ich bin immer noch in dieser „ich will eigentlich zurück in den Urlaub, obwohls zuhause ja auch irgendwie schön ist“-Zeit…

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s