Brodi Ashton – Everneath


Titel: Everneath [auf Deutsch: Ewiglich – Die Sehnsucht]

Reihe: 1/3 der Everneath-Reihe

Autor: Brodi Ashton

erschienen: 2012

Umfang: 370 Seiten

Preis: 9,99 €

Genre: Paranormal Romance

Bewertung: neutral_smiley4

Zum Inhalt und meiner Meinung: 

Inhalt in drei Sätzen:

Die 16-jährige Nikki war ein ganzes Jahrhundert lang im Everneath, einer geheimnisvollen Unterwelt, wo der verführerische Cole, ein Unsterblicher, von ihr genährt hat. Doch auf der Oberfläche sind nur sechs Monate vergangen, und Nikki hat nur einen Gedanken: zurück an die Oberfläche, um ihre alte Liebe Jack wiederzusehen. Doch Cole kann Nikki nicht einfach so gehen lassen, und dazu kommt, dass sie nur weitere sechs Monate hat, bevor sie für immer in die dunklen Tunnel der Unterwelt zurückkehren muss…

Meine Meinung:

Dieses Buch musste nun endlich gelesen werden, weil es seit ernsthaft fast drei Jahren auf meinem Sub lag. Drei Jahre! Oh mein Gott 😀 ihr seht, deshalb hab ich endlich dazu gegriffen. Und ich muss sagen, ich bin heilfroh, dass ich es hinter mir hab 😛

Zuerst mal zur Story: die klingt an sich ganz gut, wie ich fand. So ein bisschen römische Mythologie, das finde ich eigentlich ungeheuer spannend und interessiert mich in Büchern wirklich – wenn es gut umgesetzt ist. Leider Gottes fand ich, dass das nicht der Fall war xD
Die ganze Zeit hab ich gehofft, dass dieses Buch eines der Bücher ist, wo man in die Geschichte reingeworfen wird und erst nach und nach mehr Infos bekommt, wie wer wo was und warum alles so passiert. Doch bis zum Ende fand ich, dass die Geschichte überhaupt nicht ausgereift war 😛 ich konnte mir keinen der Orte oder Personen näher vorstellen, bis zum Ende hatte ich nicht mal ein Bild von Nikki vor Augen, obwohl sie die Hauptperson der Geschichte war! Auch Jack und Cole waren mit höchstem Wohlwollen so lala beschrieben. Ich hatte beim Lesen mehrfach das Gefühl, früher (sprich vor ein paar Jahren, als dieses Buch erschienen ist), da konnte man so noch Bücher schreiben, da war es ok, wenn es eine halbherzig aufgebaute Welt gab und viel angsty romance außen herum. Aber irgendwie, korrigiert mich, wenn ihr das anders seht – aber solche Bücher haben meiner Meinung nach heutzutage kein so gutes Standing mehr. Heute wollen wir gut ausgereifte Storys, und wenn das nicht der Fall ist, dann findet das Buch eben nicht so viel Anklang. Zumindest bei mir xD

Also weiter im Text. Die Idee an sich fand ich wie schon gesagt echt interessant, aber da die Autorin gefühlt überhaupt kein Worldbuilding betrieben hat, war die Umsetzung freundlich ausgedrückt mau.
Abgesehen davon war vieles einfach soo nervig und unnötig! Beispielsweise: Nikkis Vater ist der Bürgermeister der Stadt. Das hat überhaupt keinen weiteren Einfluss auf die Story, sondern war für mich nur eine unwichtige, störende Nebeninfo xD jaah okay, später spielt das minimal eine Rolle, aber das hätte man super anders wegerklären können. Auch NIkkis kleiner Bruder war so dermaßen dünn ausgestaltet, dass man ihn gleich hätte weglassen können. Nikkis Pseudo-Familiensinn, dass ihre Familie ihr ja ach so wichtig ist, war auch eher ermüdend und absolut unglaubhaft für mich.

Und nun zur Liebesgeschichte xD wie ihr vielleicht schon erwartet, kann ich auch hier nur wenig gute Haare dran lassen. Allerdings vorneweg sei gesagt: ich fand die Liebesgeschichte erstaunlicherweise nicht per se scheiße! Das überrascht jetzt, ne 😀 weil eigentlich ist dieses Buch so, wie mein Lesegeschmack mittlerweile ist, prädestiniert dafür, mir nicht zu gefallen. Aber die Idee, dass Nikki nur zurück an die Oberfläche kommt, weil sie sich an Jack erinnert hat, war zwar ein bisschen theatralisch, aber an sich für mich glaubhaft dargestellt. Und am Anfang ist er ihr gegenüber auch sehr reserviert, weil sie ja damals aus seiner Sicht einfach abgehauen ist – nach einem OHMEINGOTT dermaßen unrealistischen Streit, bei dem ich wieder den Ausdruck angsty romance anbringen muss 😛 so dumm hat sich seit Bella Swan selten ein Buchcharakter verhalten! Die standen sich so dermaßen lächerlich selbst im Weg, dass ich sie am liebsten angeschrien hätte xD und dann gabs viel extrem dramatisches Geheule, das mich kein bisschen hinterm Sofa hervorlocken konnte – sprich: die Liebesgeschichte, die ich tatsächlich am Anfang vielversprechend fand, ging mir am Ende unfassbar auf den Keks xD auch dass Jack ja dann plötzlich eine 180-Grad-Wendung vollbringt und plötzlich alles eitel Sonnenschein ist, würg.

Zum Ende des Buches hin geschah dann tatsächlich etwas Story, zwischendurch war das nämlich nicht so unbedingt der Fall. Doch gegen Ende fand ich es sogar richtig spannend und ich fand, das Ende war gut gewählt!
Cole fand ich die ganze Zeit die beste Figur 😀 normalerweise bin ich überhaupt gar kein Fan von den Bad Boys in Büchern, aber er war der einzige wirklich interessante Charakter für mich und er blieb die ganze Zeit im positiven Sinne undurchsichtig. Das fand ich cool ^^

An sich wars dann aber auch. Alle, die auf Paranormal Romance stehen und die kein Problem mit diesen typischen, selbst fabrizierten, von dramatischen Weinkrämpfen begleiteten Teenie-Dramen haben (oder sich sogar beim Lesen darüber amüsieren :D), können sich die Reihe gern mal anschauen – immerhin mochten sie außer mir ja doch einige Leute 😉 aber ich musste mich echt durchkämpfen. Die Reihe werd ich wenn dann auf Deutsch als eBook von der Onleihe oder aus der Bücherei fortsetzen. Kaufen auf keinen Fall 😀

jetzt würde mich interessieren: habt ihr die Reihe auch gelesen? Teilt ihr zu gewissen Teilen meine Meinung oder denkt ihr euch, was hat die da wieder verzapft? Schreibt mir, ich würde mich über Austausch freuen!! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s