Tim Tharp – Perfekt ist jetzt


Titel: Perfekt ist jetzt [Originaltitel: The spectacular now] 

Reihe:

Autor: Tim Tharp

erschienen: 2014 bei: Magellan

Umfang: 330 Seiten

Preis: 16,99 €

Genre: Contemporary

Bewertung: a_smiley_gruen

Zum Inhalt und meiner Meinung:

Inhalt in drei Sätzen:

Sutter Keeley ist der Stimmungsmacher schlechthin: auf jeder Party ist er derjenige, der die Party erst so richtig zum Krachen bringt, und um seine Zukunft sorgt er sich wenig – Sutter lebt im Jetzt, nur dieser Moment ist wichtig für ihn, und ohne Alkohol jeden Tag und regelmäßig ein neues Mädchen ist das Leben nicht lebenswert, findet Sutter.
Dann tritt Aimee in sein Leben, ein unscheinbares Mädchen aus seiner Highschool, das Sutter zu seiner Mission macht: er will vorübergehend mit Aimee zusammensein, um ihr zu zeigen, wie das Leben wirklich sein kann und ihr einen vernünftigen Freund besorgen, der zu ihrem zurückhaltenden, etwas nerdigen Wesen passt.
Doch irgendwann fragt sich Sutter, ob Alkohol und Spaß alles im Leben sein kann, und ob man sich nicht auch um andere Dinge kümmern muss – wie zum Beispiel um die Liebe…?

Meine Meinung:

Ich bin bei diesem Buch nicht ganz objektiv, muss ich gleich vorneweg sagen xD
Ich finde das Cover SOWAS VON GROßARTIG. Oh mein Gott, ich könnte mich stundenlang darüber auslassen *_____* dieses Eis auf dem Cover und dann das supertolle Einbandpapier… hrrrngh :3
Schlicht: das Cover ist eines der besten, tollsten, schönsten, das mein Bücherregal ziert. Vermutlich unter den Top 3 meiner Lieblingscover. Magellan halt 😉
Das beeinflusst zwar etwas meine Meinung über dieses Buch, aber auch allgemein hat es mir echt gut gefallen ^^ es war ein entspanntes Contemporary mit etwas anderem Thema als sonst. Außerdem war es aus Sicht eines männlichen Protagonisten geschrieben, was ich immer ziemlich spannend finde.
Am Anfang ist Sutter, das muss man schon sagen, ein ziemliches Arschloch xD er macht sich das Leben verdammt einfach, obwohl, zugegeben, seines nicht ganz das einfachste ist.
Trotzdem mochte ich die Ausgangssituation und den Schreibstil allgemein echt gern. Es war irgendwie ein normales Contemporary, aber gleichzeitig auch besonders xD das kann man nicht so gut erklären, aber es ließ sich echt super lesen und sehr leicht und war auch spannend, obwohl die Handlung eher ruhig ist.
Aimee mag Science-Fiction und Pferde und war mir echt sympathisch 😀 😀 sie war ein untypischer Charakter – stille Mauerblümchen gibts ja oft, aber sie war wirklich gut dargestellt und ich konnte sie mir super vorstellen!

Achtung, kleiner Spoiler!

Das einzige, was mich echt ein bisschen gestört hat – die ganze Zeit hab ich darauf gewartet, dass Sutter seinen doofen Charakter und die scheiß-doch-drauf-Einstellung ein bisschen ablegt, und das passiert nicht wirklich xD es klingt ein bisschen durch, aber so richtig, wie ich das gern gehabt hätte, passiert das nicht.

Spoiler Ende 😀

Und was mich besonders geärgert hat: ich hab auf einen großen Knall am Ende gewartet. Auf ein echt spannendes, fulminantes Ende. Und das kam einfach nicht! Das Ende war nicht unbedingt schlecht, aber sehr ruhig und es passierte ein bisschen was, ja, aber nicht sooo viel. Fand ich echt schade.
Vor allem – es gibt ein offenes Ende. AAAAARRGH! 😀 und es ist nicht mal ein offenes Ende, bei dem man sich irgendwie ausmalen kann, was passiert – entweder ich hab es nicht kapiert, oder es gab schlicht und einfach keine Andeutungen! Es war so offen, wie ein Ende nur sein kann und man weiß weder

Achtung Spoiler!

was zwischen Aimee und Sutter am Ende so geht, obwohl er Andeutungen macht, noch was mit Sutters Vater ist oder seinem Schulabschluss. Man weiß einfach gar nichts!

Spoiler Ende

Das war sooo frustrierend!! Ich finde offene Enden eigentlich ganz spannend – aber bei diesem Buch hat es mich total geärgert, weil ich unbedingt wissen muss, wie es ausgeht 😛 ich kann das nicht verwinden, dass es ein offenes Ende gibt 😀

An sich aber: tolles Contemporary, großartiges Buch – phänomenales Cover!! Klare Leseempfehlung, nicht zuletzt deshalb, weil es sich einfach gut im Regal macht 😉 es ist ein schönes Contemporary, das sich von der breiten Masse sowohl von Stil als auch vom Thema her abhebt.
Hat jemand von euch das Buch schon gelesen? Berichtet mir von eurer Meinung! 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s