Bücher machen


Puh, jetzt hab ich die erste Woche meines Praxissemesters hinter mich gebracht und kann euch ein kleines Update geben 😉

Was vielleicht nahe liegt, aber ich sag es trotzdem nochmal – Bücher machen ist ganz schön viel Arbeit! Klar, es muss erst mal geschrieben werden – doch danach fängt die Arbeit erst richtig an!

Hauptsächlich bestand meine erste Arbeitswoche darin, hin und her zu rennen 😀 mein Büro (ja, ich hab ein eigenes Büro – voll der Luxus, ne?! :D) liegt am Ende der Abteilung, und für quasi jede einzelne Aufgabe, die mir erteilt wurde, musste ich jemanden fragen, wie man sie denn bearbeitet. Klar, ich kann das ja nicht einfach ins Blaue hinein machen, meine Kollegen müssen mir ja schon zuerst erklären, was ich überhaupt tun soll und wie ich es tun soll.
Nach und nach, gegen Mitte der Woche, klappte das dann schon besser. Allerdings ging da der Stress erst richtig los 😀

Am Mittwoch habe ich allein die Herstellungsabteilung vertreten. Ich ALLEIN, an meinem dritten Arbeitstag!! Die Hälfte der Belegschaft war im Urlaub und die zweite Hälfte aus irgendeinem anderen Grund nicht anwesend. Und ich war sozusagen die Einzige, die sich um die Buchherstellung zu kümmern hatte. Großartig war das 😛 allerdings muss ich sagen, dass es auch ziemlich spannend war! Ich hab unheimlich viel gelernt an diesem und am nächsten Tag – eigentlich den Rest der Woche über, denn auch Donnerstag und Freitag waren wir recht dünn besetzt 😀

Was ich festgestellt hab, was eines der furchtbarsten Sachen ist: Telefonieren! Geht euch das auch so? Ich mag es gar nicht, mit fremden Leuten zu telefonieren, vor allem, wenn ich gar nicht weiß, was ich denen sagen soll. Als ich quasi am Mittwoch für alle Vertretung gemacht habe, waren vier (VIER!) Telefone auf mich umgestellt (Gott sei Dank hat es nicht sonderlich oft geklingelt xD), hat es mich echt jedes Mal große Überwindung gekostet, an das doofe Telefon zu gehen, denn abgesehen davon, dass ich nicht gern mit fremden Leuten spreche – ich konnte ihnen natürlich auch überhaupt nicht weiterhelfen 😀 natürlich konnte ich keinerlei Auskunft zu irgendwelchen Projekten geben, die einer meiner Kollegen betreut hat. Hach, was war das lustig. Ich telefonier ja nicht mal gerne mit meinem Friseur oder Zahnarzt und dann mit fremden Geschäftskunden!? No, thanks 😀

Ansonsten bin ich aber super zufrieden. Die Herstellung ist eine dermaßen spannende Abteilung, ich kann mich da gar nicht sattlernen an neuen Dingen 😮 meine Kollegen sind alle unfassbar nett (jedenfalls die, die ich bisher kennengelernt hab – sprich, die grade nicht im Urlaub sind :D) und ich bin sehr gespannt, ob es mir in einem Monat immer noch so gut gefällt 🙂

PS: Leider komme ich extrem wenig zum Lesen -.- zwar schaffe ich es ganz gut, die Arbeit und das private Lesen voneinander zu trennen, denn ich hatte schon befürchtet, dass mir Bücher auf der Arbeit UND Bücher zuhause zu viel sind, aber das geht ganz gut. Allerdings hab ich irgendwie so wenig Zeit… wie macht ihr anderen Berufstätigen denn; wann lest ihr die vielen Bücher im Monat??
Ich werde mich jetzt gleich noch dran setzen und meine aktuelle Lektüre fortsetzen… einen schönen Restabend noch 😉

Advertisements

2 Gedanken zu “Bücher machen

  1. Hey :))
    Das hört sich ja spannend an. Ich hab auch schon Praktika im Lektorat gemacht und fand den Bereich richtig aufregend, aber Herstellung scheint auch gut zu sein.
    Und du glaubst gar nicht, wie doof ich gerade grinsen musste, weil ich es absolut HASSE mit anderen Menschen zu telefonieren. 😀 😀 😀 Ich kann das einfach nicht, verplapper mich ständig und bin so aufgeregt, dass mir kurz vorher immer schlecht ist. 😀 Gibt’s das?! 😀 Gut, dass ich da nicht die Einzige bin. 😀
    Ganz liebe Grüße ❤
    Kim

    • 😀 ja, voll viele haben dieses Telefonproblem! Ich hab immer Angst, was ich den Leuten sagen soll – besonders jetzt, da ich ja noch nicht weiß, wie ich darauf reagiere 😀 hach Gott, das beruhigt mich ^^

      Liebe Grüße zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s