Jennifer Estep – Mythos Academy (01): Frostkuss


Titel: Frostkuss [Originaltitel: Touch of Frost]

Reihe: Teil 1/6 der Mythos Academy-Reihe

Autor: Jennifer Estep

erschienen: 2012 bei: Piper

Umfang: 400 Seiten

Preis: 14,99 €

Genre: Fantasy

Bewertung: a_smiley_gruen

Zum Inhalt und meiner Meinung: 

Inhalt in drei Sätzen:

Die 17-jährige Gwen Frost hat eine besondere Gabe: sie ist eine Gypsy, was bedeutet, dass sie die Erinnerungen von Personen sehen kann, wenn sie diese oder Gegenstände, die der Person gehören, berührt – weswegen Gwen nach dem Tod ihrer Mutter auf die Mythos Academy gehen soll, eine geheimnisvolle Schule, auf der augenscheinlich nur Nachfahren berühmter mythologischer Helden und Heldinnen sind! Gwen glaubt nicht so recht an diese angeblichen Abstammungen der anderen Schüler, doch eines Abends wird sie unglücklicherweise Zeuge am Mord an einer Mitschülerin, den angeblich die bösen „Schnitter des Chaos“ verübt haben sollen, die dem Gott Loki dienen und die Welt zerstören wollen. Danach kehren alle schnell zum Alltag zurück, doch Gwen kann nicht mit der Sache abschließen und beginnt, selbst zu ermitteln, wer das Mädchen umgebracht hat und was das alles mit der geheimnisvollen Schale der Tränen zu tun hat – und muss nach und nach feststellen, dass Mythologie und Wirklichkeit auf der Mythos Academy untrennbar miteinander verbunden sind…

Meine Meinung:

Ewig lange wollte ich diese Reihe schon beginnen und das noch dringender, nachdem ich die Elemental Assassin-Reihe von Jennifer Estep gelesen und sehr gemocht habe.
Als ich Frostkuss dann beim Bloggerstammtisch bei unserem genialen Bücherwürfeln gewonnen habe, war mir klar, dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis ich es begeistert lese 😀 und als ich letzte Woche das Buch aus meiner TBR Jar gezogen hab, dachte ich: JAWOLL.

Ich mochte das Buch allgemein sehr ^^ Gwen ist eine dermaßen sympathische, sarkastische und witzige Protagonistin, und trotzdem kann man mit ihr mitfühlen, weil sie sich auf Mythos alleingelassen fühlt und nicht so recht weiß, warum sie eigentlich da ist. Ich mochte sie wirklich, wirklich gerne 🙂 auch die anderen Charaktere sind cool – Jennifer Estep beschreibt alle einfach auf eine so tolle und unterhaltsame Art, dass ich wirklich oft laut lachen musste 😀

Die Geschichte hat mir auch gut gefallen. Es war stellenweise wirklich spannend, stellenweise aber auch echt kitschig – und seehr amerikanisch. SERIOUSLY, können die echt an nix anderes als Sex denken?!?! Wenn ein Junge und ein Mädchen ein paar Worte miteinander wechseln, dann geht es gleich darum, ob sie wohl was miteinander haben. Ich meine – wo sind wir denn? 😀 in welchem aufgeklärten Zeitalter leben wir?? Das war so ziemlich das einzige, was mich drastisch gestört hat. Gwen merkt irgendwann (das ist kein Spoiler, das kann man seeehr bald erahnen), dass sie sich in den überaus starken, sexy Logan verliebt – und anstatt zu überlegen, ob sie sich vorstellen könnte, mal näher mit ihm ins Gespräch zu kommen (weil sie kennen sich ja nicht), denkt Gwen tatsächlich darüber nach, ob sie Sex mit ihm haben will! Hrngggh, sowas regt mich tatsächlich ernsthaft auf 😀

Aber genug davon – der Rest hat mir wirklich gut gefallen. Ich fand es ein bisschen schade, dass man so in die Geschichte hineingeworfen wurde. Besser hätte es mir gefallen, wenn man Gwen schon ab ihrer Ankunft an der Akademie begleitet hätte und nicht erst zwei Monate später, aber es war trotzdem okay. Die Mythologie – naja, lassen wir das ebenfalls. Ich hatte in meiner Schulzeit genug Lateinunterricht, um zu wissen, dass man das nicht zu ernst nehmen darf – wer also richtiges Interesse an griechischer (und wahlweise vermixter römischer sowie nordischer) Mythologie hat, der sollte wohl besser die Finger von diesem Buch lassen xD ich fand es ein bisschen schade, dass dieser Aspekt mit der Mythologie nicht mehr ausgearbeitet wurde.

Ach ja, eine Sache hat mich auch noch gestört: die Schnitter des Chaos waren einfach eine Tatsache. Es wurde KEIN EINZIGES MAL erklärt, was die sind, warum die so heißen – nix. Und warum es größtenteils um die griechische Mythologie geht, der Bösewicht aber dann plötzlich ein Gott der nordischen Mythologie ist – das war für meinen Latinums-Geschmack schon ein bisschen too much. Auch Gwen fragte sich öfter, was es mit den Schnittern auf sich hat – aber erklärt wird es nie. Das war mit der Sex-Sache mein größter Kritikpunkt xD

Ansonsten wurde ich super unterhalten! Zusammenfassend sticht besonders Gwen als total sympathische Protagonistin heraus und dabei noch mehr ihre unglaublich witzige Art, alles erstmal sarkastisch zu betrachten (der ich mich nur anschließen kann) 😀 ich werde auf jeden Fall mit der Reihe weitermachen! Bin schon tierisch gespannt, wo das alles hinführt 😉 manche Sachen waren durchschaubar, aber andere haben mich auf jeden Fall überrascht!

Für alle, die gerne eine ironische, sympathische Protagonistin mögen und gerne richtig schöne YA Fantasy lesen, die auch noch in einem Internat spielt 😉

Ach ja, und hab ich schon erwähnt, wie toll ich die weißen, hübschen Cover finde??? *__* allein das is schon ein guter Grund, die Reihe besitzen zu wollen xD

Advertisements

4 Gedanken zu “Jennifer Estep – Mythos Academy (01): Frostkuss

  1. wie schon mal erwähnt, ich liebe diese serie… und gwen behält GsD diesen tollen charakter bei, egal was passiert…

    und die cover von allen büchern sind soooo schön 🙂

    • jaa, sie gefällt mir wirklich auch gut 🙂 ich will sie unbedingt weiterlesen! Oooh, wenn Gwen so bleibt, wie sie ist, dann find ich das super und freu mich umso mehr auf die Fortsetzungen :3
      Liebe Grüße 🙂

  2. Ach ja, die Amerikaner und ihr Sex-Denken xD
    Da fühl ich mich doch gleich wieder an die Göttlich Bücher erinnert xD
    Diese Reihe will ich eigentlich auch total gerne lesen, aber ich hoffe mal, dass Gwen mich dann nicht so aufregen wird wie Helen!
    Steht auf jeden Fall auf meiner Wunschliste 🙂
    Ich bin gespannt, aber wenn es dir gefallen hat, dann könnte es mir ja auch zusagen 😀
    Liebe Grüße

    • nee, Gwen regt einen nich ansatzweise so sehr auf wie Helen 😀 ist auch keine Reihe, die man super seriously nehmen sollte… aber super unterhaltend xD ich konnte mich auch nur mit Mühe (und einem Blick auf den SuB) davon abhalten, mir Band zwei zu kaufen 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s