Kat Zhang – Twin Souls (01): Die Verbotene


Titel: Twin Souls – Die Verbotene [Originaltitel: What’s left of me]

Reihe: Teil 1/3 der Hybrid Chronicles-Reihe

Autor: Kat Zhang

erschienen: 2013 bei: cbt

Umfang: 448 Seiten

Preis: 8,99 €

Genre: Dystopie

Bewertung: a_smiley_gruen

Zum Inhalt und meiner Meinung:

Inhalt in drei Sätzen:

Addie und Eva sind sich noch näher als Zwillinge: sie sind zwei Seelen, die im selben Körper wohnen – immer noch, mit fünfzehn Jahren, obwohl es üblich ist, dass der weniger dominante der Zwillinge im Kleinkindalter abstirbt. Deshalb darf niemand wissen, dass Eva immer noch im Körper der beiden ist, wenn auch nur befähigt, im Geiste mit Addie zu kommunizieren, sie kann sich nicht bewegen oder mit anderen sprechen – doch ein Hybrid zu sein, ist gefährlich, da die Regierung Hybride jagt. Als Addie Hally und ihren Bruder kennenlernt, die auch beide Hybride sind und sich ihr offenbaren, geraten die drei in eine Schleife der Macht und Gewalt: sie werden unter fadenscheinigen Ausflüchten von ihren Eltern weggeholt und in die gefährliche Nornand-Klinik gesteckt, wo andere Hybridkinder festgehalten werden – und schließlich müssen Addie und Eva mehr denn je zusammenarbeiten, als sie herausfinden, was dort mit den Kindern geschieht…

Meine Meinung:

Habt ihr das auch manchmal, dass ihr von einem Buch recht wenig erwartet und es dann TOTAAAL toll findet??

Jaaah, aus diesem Grund lesen wir, und genau so war es bei mir mit diesem Buch!! *__*

Bevor ich mich in Liebesschwüren über den Plot ergieße: COVERGASM!!!!
Ich finde dieses Cover einfach nur sowas von hammergeil! Wenn man es einfach so frontal anschaut, dann sieht man eine Frau, die halb von einer grauen Fläche verdeckt ist. Sieht allgemein schon ganz schön aus. Wenn man aber jetzt die Frau halb abdeckt und nur den Verlauf der Grenze der grauen Fläche betrachtet, dann formt sie das Profil eines Gesichtes! Dafuq is dis? Sowas von super cool gemacht 🙂 vor allem, wenn man das Buch einmal um 180° dreht, weil dann sieht man in der Graugrenze NOCHMAL n Gesicht! Also zwei Seelen, zwei Gesichter, ne? Verstehste? Das find ich sooo super, ich kann mich gar nich mehr einkriegen 😀 müsste ich jetzt ein Cover aus meinem Regal raussuchen, das ich am tollsten finde, es wäre echt das hier 😀 auch bei Teil 2 hab ich schon gesehn, dass es wieder mit zwei Profilen gemacht wurde, hach ^^

Von der ersten bis ungelogen zur letzten Seite war der Schreibstil so ungeheuer fesselnd! OH mein Gott, dieses Buch war unfassbar spannend, was ich echt nie erwartet hätte 😀 besonders, weil ich zu Erscheinen überwiegend negative Rezensionen gehört habe, dachte ich, es würde mir nicht gefallen, doch das hat es. Ich habe den Riesenschinken in anderthalb Tagen – obwohl ich Uni hatte – ausgelesen, weil ich einfach nicht aufhören konnte!
Das Buch ist, wie gesagt, durch den Schreibstil ein totaler Pageturner. Ich wollte immer wissen, was mit Eva und Addie passiert, was in dieser Klinik passiert – Krankenhäuser, in denen mysteriöse, dystopische Dinge vor sich gehen finde ich allgemein immer ziemlich spannend. Dafür gibts also schon mal ein richtig dickes Plus!!

Auch Eva und Addie als quasi zwei Protagonistinnen in einem Körper waren enorm interessant und mir sehr sympathisch. Sie sind zwar erst fünfzehn, also selbst für YA-Charaktere noch recht jung, weswegen das Buch allgemein weniger brutal und gewaltzeigend ist als andere Dystopien – was der Spannung aber keinen Abbruch getan hat. Besonders toll fand ich, wie der Dialog zwischen Eva und Addie gestaltet wurde. Wenn die beiden nämlich im Kopf miteinander reden, dann war der Schriftgrad kleiner als die normale Grundschrift, um das zu verdeutlichen – was ich typografisch grandios fand und finde!! Hrnggh, ich will auch auf so gute Ideen kommen, wenn ich dann eventuell mal Hersteller bin!

Mehr kann ich eigentlich nicht dazu sagen. Ein paar kleine Minuspunkte hab ich schon zu berichten, die dem Lesevergnügen für mich allerdings keinen Abbruch getan haben, der Vollständigkeit halber erwähne ich sie aber. Deswegen gibtes nämlich auch keine Sternbewertung, sondern „nur“ einen sehr sehr guten grünen Smiley.
Zum Einen fand ich, dass das Dystopische ein bisschen zu kurz kam. Ich liebe es, wenn dystopische Welten für mich greifbar werden, wenn sich ganz viel Gedanken gemacht wurde über die Welt, das System etc. Zwar wurde erwähnt, dass das Land, in dem die beiden leben, The Americas heißt und dass offenbar die restliche Welt nur aus Hybriden besteht, sie in den Americas allerdings verfolgt werden, aber das wars auch schon. Warum die Welt jetzt anders ist, anders heißt etc. wurde leider nicht erklärt. Ich meine, mich zu erinnern, dass irgendwann auch die Rede von einem Krieg war, aber mehr als das auch nicht. Fand ich sehr schade – aber die Reihe hat ja noch zwei Bände, die ich SOWAS VON GANZ SICHER lesen werde!!!

So kann ich also nix anderes zu diesem Reihenauftakt sagen wie: Hat mir unfassbar super gut gefallen!! Für jemanden, der eine eher ruhigere Dystopie ohne Rumgeballer, dafür aber anderweitige „Gewalt“ nenn ich es mal möchte, die nichtsdestotrotz extrem spannend für mich war, auch wenn die Geschichte recht linear verläuft und nicht alle zehn Seiten was anderes passiert.
Wirklich lesenswert!! 🙂 vor allem, weil der Preis fast schon unverschämt günstig ist. Für dieses tolle Buch, tss…

Advertisements

4 Gedanken zu “Kat Zhang – Twin Souls (01): Die Verbotene

  1. Huuh, das klingt ja echt interessant 🙂
    Das mit dem Cover finde ich auch echt cool! Sowieso wenn man Cover hat, die eigentlich ganz normal aussehen, aber dann durch solche Hinweise einfach perfekt zur Geschichte passen 😀

    Liebe Grüße

    • jaah mir wärs vor allem gar nicht aufgefallen, hätte ich das Buch nicht im Zug total krüpplig aus der Tasche geholt 😀 😀 das war ungefähr so: *ich halt mit der einen Hand das Buch fest und such mit der anderen nachm Geldbeutel mit der Fahrkarte* *Buch liegt in einem verrückten Winkel auf meinem Schoß*
      Ich: „Boaah, dasisjaschöööön *____*“ 😀
      also ich war echt sehr sehr zufrieden mit dem Buch ^^

      LG 🙂

    • yey, das freut mich, dass ich dich überzeugen konnte! 🙂 ich war selbst davon überrascht, WIE gut es mir jetzt doch letztendlich gefallen hat… 😀

      Liebe Grüße und auch dir noch schöne Ostern,
      Vanessa 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s