13. Lange Lesenacht mit Anka…


und meine allererste Lesenacht!! Das hängt insbesondere damit zusammen, dass ich es nicht übers Herz bringe, der Bücher wegen meinen Freund am Samstag Abend zu versetzen 🙂 ja, das ist ein Kompliment, Schatz!
Die Lesenacht findet wie immer bei Ankas Geblubber statt. Ich versuche, so lange wie möglich dran zu bleiben, gaaaanz viel zu lesen und wach zu bleiben (was das Schwerste sein wird *seufz*) Stündlich stellt Anka neue Fragen ein, die man beantworten darf.

1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Wie sollte es auch anders sein!? Mit dieser Frage MUSS ich einfach meine Lesenächte beginnen, ich bin einfach viel zu neugierig: Mit welchem Buch startet ihr in die heutige Lesenacht? Ist es eure aktuelle Lektüre oder beginnt ihr ein ganz neues Buch? Was könnt ihr uns vorab über eure Wahl sagen (bisheriger Eindruck, Erwartungen,…)?
Ich beginne mein Buch mit der englischen Ausgabe von Selection von Kiera Cass 🙂 ich habe es vorhin im Zug angefangen und bin ca auf Seite 30. Ich hab einerseits viel Gutes bishe von dem Buch gehört, allerdings bin ich noch sehr skeptisch, weil ich eine Leseprobe davon gelesen hab und die hat mir so gar nicht gefallen. Ich mag schnulzige Liebesgeschichten nicht und das klingt halt total nach einer. Aber ich lass mich gern vom Positiven überraschen! 🙂
Super wäre es, wenn ich Selection heute Abend/Nacht noch beenden könnte – aber da ich auf Englisch wesentlich langsamer lese als auf Deutsch wird das vermutlich schwierig… ich streng mich an!! 😉
2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr
Stellt euch vor, einer eurer aktuellen Protagonisten (ihr dürft wählen!) klopft morgen an eure Tür und fragt, ob er die nächsten 24 Stunden mit euch verbringen darf. Wer hat geklopft und was unternehmt ihr?
Bei mir klopft definitiv Prinz Maxon. Ich bin mittlerweile auf Seite 81 und über den Prinzen wurde noch fast gar nix berichtet, aber er macht mich aus irgendeinem Grund total neugierig ^^ und ich freu mich schon darauf, mehr über diesen Typen zu erfahren, wenn America dann endlich im Palast ankommt.
Was wir unternehmen würden… hm, das ist sehr schwierig. Am liebsten würde ich ja seinen Palast sehen, der hat bestimmt tolle Gärten, Ländereien und was weiß ich alles und selbst im Palast sieht es garantiert toll aus! Vielleicht würde ich mir noch so ein Kleid aussuchen, wie es die nette Dame auf dem Cover von Selection anhat… 😉 also Spazieren gehen und über die Welt reden mit Prinz Maxon. Es gibt definitiv schlimmere Dinge.
3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
In Anlehnung an die kleine Überraschung gleich: Was ist das Verrückteste, das ihr je erlebt habt? Oder anders: Was würdet ihr gern mal Verrücktes anstellen, wenn ihr nicht mit Konsequenzen rechnen müsstet?
Ach du… das ist aber ne schwere Frage. Die meisten verrückten Dinge, die ich erlebe, haben mit der deutschen Bahn zu tun xD oder eben sowas, wie dass man den Nachbarn vom Haus nebenan irgendwo in Nepal im Hochgebirge trifft, das gibts ja immer wieder.
Was würde ich gern Verrücktes anstellen… klare Frage: im Hugendubel einziehen. Alle Bücher mitnehmen, die ich haben möchte. JAAAH, die Frage war utopisch gemeint!!
Jetzt bin ich schon voll gespannt, worauf sich diese Frage bezieht und will unbedingt noch mindestens bis zwölf wachbleiben!! Da es jetzt aber dann doch zu spät ist, sich nen Kaffee reinzuknallen, muss ich mich echt bemühen, noch was von meinem Buch zu schaffen – und überdies nicht über den Seiten einzuschlafen… 😉
4. Aufgabe ~ 0:00 Uhr
Pünktlich um Mitternacht schlüpft mein neues Blog-Projekt-Baby (klick)! Dann bleiben wir doch gleich beim Thema Bücherregale ~ Welcher Schatz in eurem Bücherregal hat für euch einen ganz besonderen Wert und warum? Welches Buch würdet ihr selbst für 1.000 Euro nicht mehr hergeben?
Auch diese Frage ist ganz schwierig… und zugleich einfach. Ich wollte zuerst Divergent sagen, aber es gibt tatsächlich was, das mir noch wichtiger ist: Harry Potter. Die Harry Potter-Reihe hat mich mein ganzes Leben lang begleitet und ich glaube, ich werde sie noch im Rentenalter besitzen und immer noch gern lesen 🙂 diese Bücher haben mein Bedürfnis zu lesen geweckt und ich kann nur feststellen, dass es tatsächlich Leute in meinem Alter gibt, die die Bücher nicht kennen! Sie müssen eine sehr traurige Kindheit gehabt haben.
Und damit bin ich auch für heute weg 🙂 ich bin nämlich mittlerweile so müde, dass mir literally die Augen zufallen und das is nich sehr schön 😀 ich hatte unglaublich viel Spaß bei meiner allerersten Lesenacht und hoffe sehr, dass Anka sie wieder öfter stattfinden lässt!! Von mir aus auch gerne freitags… 😉
War n unglaublich toller Tag ♥
Advertisements

2 Gedanken zu “13. Lange Lesenacht mit Anka…

    • danke, dass ich dabei sein durfte! 🙂 ich freu mich schon auf den Stammtisch in Stuttgart nächste Woche ❤

      Liebe Grüße zurück 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s