13. Lange Lesenacht mit Anka…


und meine allererste Lesenacht!! Das hängt insbesondere damit zusammen, dass ich es nicht übers Herz bringe, der Bücher wegen meinen Freund am Samstag Abend zu versetzen 🙂 ja, das ist ein Kompliment, Schatz!
Die Lesenacht findet wie immer bei Ankas Geblubber statt. Ich versuche, so lange wie möglich dran zu bleiben, gaaaanz viel zu lesen und wach zu bleiben (was das Schwerste sein wird *seufz*) Stündlich stellt Anka neue Fragen ein, die man beantworten darf.

1. Aufgabe ~ 21:00 Uhr
Wie sollte es auch anders sein!? Mit dieser Frage MUSS ich einfach meine Lesenächte beginnen, ich bin einfach viel zu neugierig: Mit welchem Buch startet ihr in die heutige Lesenacht? Ist es eure aktuelle Lektüre oder beginnt ihr ein ganz neues Buch? Was könnt ihr uns vorab über eure Wahl sagen (bisheriger Eindruck, Erwartungen,…)?
Ich beginne mein Buch mit der englischen Ausgabe von Selection von Kiera Cass 🙂 ich habe es vorhin im Zug angefangen und bin ca auf Seite 30. Ich hab einerseits viel Gutes bishe von dem Buch gehört, allerdings bin ich noch sehr skeptisch, weil ich eine Leseprobe davon gelesen hab und die hat mir so gar nicht gefallen. Ich mag schnulzige Liebesgeschichten nicht und das klingt halt total nach einer. Aber ich lass mich gern vom Positiven überraschen! 🙂
Super wäre es, wenn ich Selection heute Abend/Nacht noch beenden könnte – aber da ich auf Englisch wesentlich langsamer lese als auf Deutsch wird das vermutlich schwierig… ich streng mich an!! 😉
2. Aufgabe ~ 22:00 Uhr
Stellt euch vor, einer eurer aktuellen Protagonisten (ihr dürft wählen!) klopft morgen an eure Tür und fragt, ob er die nächsten 24 Stunden mit euch verbringen darf. Wer hat geklopft und was unternehmt ihr?
Bei mir klopft definitiv Prinz Maxon. Ich bin mittlerweile auf Seite 81 und über den Prinzen wurde noch fast gar nix berichtet, aber er macht mich aus irgendeinem Grund total neugierig ^^ und ich freu mich schon darauf, mehr über diesen Typen zu erfahren, wenn America dann endlich im Palast ankommt.
Was wir unternehmen würden… hm, das ist sehr schwierig. Am liebsten würde ich ja seinen Palast sehen, der hat bestimmt tolle Gärten, Ländereien und was weiß ich alles und selbst im Palast sieht es garantiert toll aus! Vielleicht würde ich mir noch so ein Kleid aussuchen, wie es die nette Dame auf dem Cover von Selection anhat… 😉 also Spazieren gehen und über die Welt reden mit Prinz Maxon. Es gibt definitiv schlimmere Dinge.
3. Aufgabe ~ 23:00 Uhr
In Anlehnung an die kleine Überraschung gleich: Was ist das Verrückteste, das ihr je erlebt habt? Oder anders: Was würdet ihr gern mal Verrücktes anstellen, wenn ihr nicht mit Konsequenzen rechnen müsstet?
Ach du… das ist aber ne schwere Frage. Die meisten verrückten Dinge, die ich erlebe, haben mit der deutschen Bahn zu tun xD oder eben sowas, wie dass man den Nachbarn vom Haus nebenan irgendwo in Nepal im Hochgebirge trifft, das gibts ja immer wieder.
Was würde ich gern Verrücktes anstellen… klare Frage: im Hugendubel einziehen. Alle Bücher mitnehmen, die ich haben möchte. JAAAH, die Frage war utopisch gemeint!!
Jetzt bin ich schon voll gespannt, worauf sich diese Frage bezieht und will unbedingt noch mindestens bis zwölf wachbleiben!! Da es jetzt aber dann doch zu spät ist, sich nen Kaffee reinzuknallen, muss ich mich echt bemühen, noch was von meinem Buch zu schaffen – und überdies nicht über den Seiten einzuschlafen… 😉
4. Aufgabe ~ 0:00 Uhr
Pünktlich um Mitternacht schlüpft mein neues Blog-Projekt-Baby (klick)! Dann bleiben wir doch gleich beim Thema Bücherregale ~ Welcher Schatz in eurem Bücherregal hat für euch einen ganz besonderen Wert und warum? Welches Buch würdet ihr selbst für 1.000 Euro nicht mehr hergeben?
Auch diese Frage ist ganz schwierig… und zugleich einfach. Ich wollte zuerst Divergent sagen, aber es gibt tatsächlich was, das mir noch wichtiger ist: Harry Potter. Die Harry Potter-Reihe hat mich mein ganzes Leben lang begleitet und ich glaube, ich werde sie noch im Rentenalter besitzen und immer noch gern lesen 🙂 diese Bücher haben mein Bedürfnis zu lesen geweckt und ich kann nur feststellen, dass es tatsächlich Leute in meinem Alter gibt, die die Bücher nicht kennen! Sie müssen eine sehr traurige Kindheit gehabt haben.
Und damit bin ich auch für heute weg 🙂 ich bin nämlich mittlerweile so müde, dass mir literally die Augen zufallen und das is nich sehr schön 😀 ich hatte unglaublich viel Spaß bei meiner allerersten Lesenacht und hoffe sehr, dass Anka sie wieder öfter stattfinden lässt!! Von mir aus auch gerne freitags… 😉
War n unglaublich toller Tag ♥
Advertisements

Jennifer Estep – Elemental Assassin (01): Spinnenkuss


Titel: Spinnenkuss [Originaltitel: Spider’s bite]

Reihe: Teil 1 der Elemental Assassin-Reihe

Autor: Jennifer Estep

erschienen: 2013 bei: Piper

Umfang: 430 Seiten

Preis: 12, 99 €

Genre: Action mit bisschen Fantasy (kein Jugendbuch xD)

Bewertung: a_smiley_gruen neutral_smiley4

Vielen Dank an den Piper Verlag für das Rezensionsexemplar!!

Zum Inhalt und meiner Meinung:

Weiterlesen

Gemeinsam Lesen #53


yey, aufgrund meines frühen Unischlusses heute wegen Semesterbeginn (9 Uhr höhö xD) kann ich noch recht früh am Tag bei Gemeinsam Lesen von Asaviel mitmachen 🙂

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade Spinnenkuss, der erste Teil der Elemental Assassin-Reihe von Jennifer Estep und bin auf Seite 195.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Wie lange genau wollen wir hier draußen noch rumsitzen?“, fragte Finn.

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Es ist mein allererstes Reziexemplar *____* ich hab mich soo gefreut, als es im Briefkasten war, besonders, weil ich gar nicht damit gerechnet hatte, wirklich eins zugeschickt zu bekommen, sondern einfach aus Übermut mal das Bloggerformular von Piper ausgefüllt hab xD tja, das lehrt mich wieder eines: die Hoffnung stirbt zuletzt 😉
Ach ja, und das Buch is auch nich schlecht 😀

4. Was gefällt dir an deinem aktuellen Buch bisher am besten?

Was ich bisher ziemlich cool finde, ist das Thema Auftragskiller. Natürlich – im richtigen Leben niemals. Aber ein Buch, wo der Protagonist einer ist, hab ich noch nie gelesen und es ist echt interessant ^^ obwohl ich manchmal denke: hätte man die nicht auch einfach nur K.O. schlagen können, anstatt gleich n Messer reinzustecken? Aber hey, ich versteh halt nix vom Assassinieren…
Was ich auch sehr cool finde, bisher aber für meinen Geschmack viel zu kurz kam, ist die Elementsache. Anscheinend gibt es in der Welt, in der die Geschichte spielt, Menschen, die die Elemente beherrschen können und auch Protagonistin Gin ist eine davon. Besonders interessant dabei: die vier Hauptelemente sind hier Feuer, Luft, Eis und Stein und Wasser ist z. B. nur ein Nebenelement. Hat wohl besser in die Story gepasst xD bin sehr gespannt, wies noch weitergeht, aber ich bin zufrieden damit 🙂

 

Neuzugänge #5 *_________*


Ich hab mich in letzter Zeit ja wirklich zurückgehalten, was das Bücher kaufen angeht, worüber ich echt sehr froh bin. Auch darüber, dass ich im Moment ernsthaftes Interesse daran habe, den SuB abzubauen, anstatt fröhlich weiter anzuhäufen. Sehr produktiv 😀 deswegen hab ich mir in letzter Zeit nur ein einziges Buch gekauft, aber das kommt am Ende dieses Posts. Warum ich ihn eigentlich mache?

Ich hab mein allererstes Rezensionsexemplar bekommen!!! 🙂

Jap, richtig gehört, bald wird die allererste Rezension zu einem Reziexemplar auf dem Bücherbuch einziehen und ich hab mich einfach nur so meeeega gefreut 😀 vor allem, weil ich gar nicht damit gerechnet hätte und dann auch so schnell!!
Am Mittwoch oder Donnerstag hab ich beim Stöbern auf Verlagswebseiten ein Formular für Blogger auf der Piper-Webseite entdeckt, und in meinem jugendlichen Wahn- äääh, Leichtsinn hab ichs dann auf gut Glück einfach mal ausgefüllt. Ich hab mich gefreut wie ein Schneekönig, als gestern dann schon einfach so ein Päckchen da lag!
Und oh mein Gott, als ich es dann ausgepackt hatte, wurde es noch besser!! Es war nicht nur EIN Buch drin, es waren ZWEI *___*
Entschuldigt meine Euphorie, aber ich bin immer noch very excited xD es waren nämlich auch genau die Bücher, die ich angefragt hab und gerne haben wollte 🙂

Aber genug gequasselt, ich präsentiere stolz meine neuen Schätze:

20140322_095023 20140322_095032

 

Das sind die beiden Reziexemplare, die ich von Piper bekommen habe, nämlich einmal:

# Jennifer Estep – Elemental Assassin (01): Spinnenkuss

und

# Melissa Marr – The Arrivals: Fürchte die Unsterblichkeit

Ich hab bereits angefangen, Spinnenkuss zu lesen, wie man an dem Lovelybooks-Lesezeichen erkennt 😉 und bei beiden hab ich den Klappentext maximal überflogen, weil ich mal völlig unvoreingenommen in das Buch reingehen wollte. Ich bin schon sehr gespannt 🙂

20140322_100345

 

# Aimee Carter – Das göttliche Mädchen

Und das ist noch das hübsche Teil, das ich mir selbst gekauft hab, weil ich irgendwann mal vor Eifer nicht an Die unsterbliche Braut für 2 € vorbeigehen konnte, ohne zu wissen, dass es der zweite Teil ist… 😛 deswegen musste jetzt der erste her. Habs auch schon gelesen und joaaa… die Rezi kommt dann bald, ne? 😀

Gemeinsam Lesen #52


Jetzt gibts diese tolle Aktion von Asaviel schon ein ganzes Jahr! Und ich habs sogar (fast) immer geschafft, daran teilzunehmen 😉

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese „Das göttliche Mädchen“ von Aimee Carter und bin auf Seite 168.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„Ich löste mich von ihm.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)
Das Buch hat einfach so ein wunderschönes Cover *____* leider spiegelt sich das nicht unbedingt am Inhalt wider 😛 von der eigentlichen Geschichte mal abgesehen, ist die Innentypografie einfach derart lieblos gemacht, das ärgert mich richtig! Wie kann es denn sein, dass ein so hübsches Buch von außen innen total hässlich ist?!?! Seht ihr, Leute – innere Schönheit ist auch wichtig! xD
4. Welchen Blog, der auch am Gemeinsam Lesen teilnimmt (egal ob nur manchmal, hin und wieder oder ganz regelmäßig) besuchst du besonders gerne? Und warum?
Interessant finde ich Katies Blog, die „fantastisch dystopische Bücherwelt“ (grandioser Name, den ich mir bestimmt nicht merken kann xD) und auch bei Aleshanee hab ich schon öfter reingeschaut ^^ zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich diese Posts meistens in Eile schreibe und dementsprechend eher selten mir die Zeit nehme, die anderen Beiträge durchzustöbern. Ich werds gleich jetzt machen, ich schwör!! 😀

 

#unglaublich oder wie ich es schaffte, das Buchkaufverbot FAST einzuhalten…


Heute gibt es mal ein bisschen Gelaber von mir xD

und zwar habe ich – wie das der eine oder andere kennen sollte – seit Längerem einen SuB, der natürlich immer mehr anwächst. Es gibt einfach soooo viele tolle Bücher, die ich unbedingt lesen möchte 🙂
*hüstel* Konzentration!

Aber wenn es immer mehr werden, folgt auch die logische Konsequenz daraus, dass ich es NIEMALS schaffen werde, sie alle zu lesen 😛 deswegen hab ich mir schon einiges einfallen lassen, um insbesondere die SuB-Leichen beseitigen zu können, also Bücher, die schon (schluck) mehr als drei oder vier Jahre hier herumliegen. Das Highlight war ein Buch aus dem Jahr 2008, das schon so dermaßen vergilbt war, dass ich echt lachen musste 😀 (aber ich hab es gelesen – yeah!)

Zu diesem Zweck, um mehr Kontrolle über den SuB und mein Leseverhalten zu haben, hab ich mir einerseits ein komplettes, striktes Bücherei-Ausleihverbot auferlegt (Fachbücher mal ausgenommen), bis mein SuB die magische Grenze von 50 erreicht hat. Bisher steht er bei 78 – was gar nicht schlecht ist, wenn man bedenkt, dass ich die letzte SuB-Zählung vor gut einem Monat vorgenommen hab und es da noch genau zehn mehr waren xD – aber trotzdem ist noch einiges zu tun.
Außerdem hab ich auf dem wunderschönen Blog von Books & Senses etwas gesehen, das sich TBR-Jar nennt. (TBR = engl. To be read => das, was auf deutsch SuB heißt)

Um euch das zu verdeutlichen: soo (oder so ähnlich *hust*. Ich musste mir schon vorwerfen lassen, meine sieht echt hässlich aus xD) sieht eine TBR-Jar aus:

20140318_104217

 

Das Prinzip ist also folgendes: man schreibt den Titel jedes Buches vom SuB auf einen kleinen Zettel und schiebt ihn dann feinsäuberlich gefaltet in ein umfunktioniertes Marmeladenglas, das jetzt schlicht zur TBR-Jar umbenannt wurde (Alternative: man zerknüddele die Zettel, bis sie beim Auseinanderfalten reißen und man nich mehr unbedingt immer lesen kann, was drauf steht… *hüstel*)
Ich muss allerdings sagen, dass ich echt stolz drauf bin, dass ich bisher das Prinzip der Jar einhalte, nämlich immer einen Zettel zu ziehen und das Buch darauf konsequent zu lesen, egal, ob ich da jetzt voll Bock drauf hab oder nicht. So hab ichs wie erwähnt schon geschafft, die größte SuB-Leiche zu beseitigen und ich hoffe, es werden noch mehr werden und dass es weiter so gut läuft 😉
Allerdings hab ich irgendwie echt Pech mit dem Ziehen bisher 😛 ich lese zwar brav alles, was gezogen wird, aber natürlich würde ich am liebsten die neuen, tollen Bücher lesen, die ich mir gekauft hab, seit ich ein so übertriebener Büchersuchti geworden bin und nich die ollen Schinken von vor fünf Jahren. Zum Vergleich: 41 der Bücher fallen unter diese Kategorie – bei knapp achzig ist das die Hälfte und hat somit eine 50 %-Chance!! Wieso zum Kuckuck erwisch ich dann immer die alten Bücher? 😀 das ist wohl eine Frage, auf die das Universum keine Antwort weiß…

Der zweite Punkt: unter anderem mache ich diesen Post, damit keiner sich fragen muss, wieso es seit Weihnachten keinen Neuzugängepost mehr von mir gegeben hat. Ich hab mir nämlich – logisch, sonst schrumpft der SuB ja nicht – ein Buchkaufverbot auferlegt… doch jetzt hab ich eine prima Ausnahmeregelung gefunden!! 😀
Und zwar: wenn ich gerade ein Buch ausgelesen hab und dann ein neues kaufe, EINES wohlgemerkt, dann wandert das ja quasi gar nicht auf meinen SuB, wenn ich sofort anfange, es zu lesen. Voll klug, nich wahr?? Hab ich auch gestern gleich ausprobiert, klappt super *hust*…
Denn der Haken an der Sache ist der, dass ich dieses Semester voraussichtlich an zwei Tagen in der Woche eine mehr als dreistündige Mittagspause haben werde. Die Zeit reicht leider nicht, um nach Hause zu fahren, aber an der Uni rumsitzen ist auch irgendwie blöd – weswegen ich meistens ins Städchen fahr. Leider hat Stuttgart ZWEI wundervolle Buchläden, in denen ich diese drei Stunden locker verbringen könnte… weswegen sie einfach unheimliche Anziehung auf mich ausüben, ich weiß auch nich 😀 und manchmal kann ich dann einfach nicht widerstehen und muss ein Buch unbedingt haben.
Deswegen jetzt für mich diese Regel (die bisher keiner verstanden hat, dem ich sie erklären wollte xD): ich darf mir wenn überhaupt ein einziges Buch kaufen und das muss dann auch sofort gelesen werden. Denn wenn ich es quasi instant anfange, zählt es nicht zu ungelesenen Büchern aufm SuB, da es ja gleich gelesen wird, verstehste? 😀 somit steigt der SuB nicht. Und da ich eben doch nicht jeden Tag (Gott sei DANK.) die Möglichkeit hab, in den Buchladen zu gehen, lese ich ein Buch, das ich aus der TBR-Jar ziehe, sobald ich das gekaufte beendet hab. So schrumpft der SuB weiterhin, ich kann neue Bücher kaufen und er wächst gleichzeitig nicht!!