[Abgeschlossen] Rainer Wekwerth – Das Labyrinth jagt dich


Inhalt in drei Sätzen (Achtung! Enthält Spoiler zum ersten Teil der Reihe!):

 Mischa, León, Mary, Jenna und Jeb sind in die neue Welt gelangt. Doch auch dort sind sie vor Gefahren nicht gefeit, als sie zuerst ein undurchdringliches Labyrinth aus weißen Räumen durchqueren und sich anschließend in einer verzerrten Version des realen Los Angeles herumschlagen müssen. Und ständig schwebt die Frage über ihnen: wer durchquert die letzten Portale?

Meine Meinung:

Das erste Wort, das ich dazu sagen muss: Hui. Denn ich hab den ersten Teil dieser Labyrinth-Reihe vor einer Weile gelesen und der hat mir so gar nicht gefallen. Okay, damals hatte ich auch echt sehr hohe Erwartungen, weil die Geschichte einfach super spannend klingt xD aber damals mochte ich das Buch einfach nicht wirklich. Aus irgendeinem Grund, den nur andere Bücherwürmer verstehen können, hab ich aber doch zu Teil 2 gegriffen, als ich ihn in der Bücherei so unschuldig daliegen hab sehen *hüstel* 😀
Und ich bin echt froh darüber, denn der zweite Teil der Trilogie hat mir sogar ziemlich gut gefallen! Ich kann nicht mal sagen, warum mir der erste im Vergleich zu diesem Teil nicht gefallen hat, aber es war so 😀
Im Allgemeinen fand ich die Fortsetzung sehr sehr spannend – was natürlich gut ist. Ich konnte die Handlungen der Personen verstehen und und und. Mehr gibts dazu eigentlich gar nicht mehr zu sagen; das einzige, was mich dazu bewegt hat, etwas von der Top-Bewertung abzuziehen, ist einerseits die Liebesgeschichte, die ich echt irgendwie unnötig und ein bisschen konstruiert finde und gleichzeitig sich mein Igitt-Sensor angeschalten hat, denn ich kann ja bekanntlich Kitsch und dergleichen nicht ausstehen und leider kam das für mich sehr kitschig rüber. Der zweite Schwachpunkt ist für mich echt maßgeblich und er hat mich am ersten Band schon gestört: die Spannung wird, während die Jugendlichen auf der Suche sind, total hoch gehalten und irre erzeugt. Jedes Mal, wenn sie sich weiteren Portalen nähern und es geschafft haben, eine Welt zu durchqueren – da sind alle Schwierigkeiten plötzlich beseitigt! Da löst sich alles wunderbar auf, und ohne dass es große Probleme gibt, können die Tore durchquert werden. Irgendwie finde ich, dass der Autor es sich hier verdammt einfach gemacht hat. Klar, es ist nicht so, dass jemand sich freiwillig opfert. Aber trotzdem, da die Messlatte der Spannung vorher so hoch gelegt wurde, dachte ich, es geht bei den Toren genau so schnell weiter, aber nee – schwupps, und durch waren sie. Das hat mich aus irgendwelchen Gründen ziemlich gestört.

Nichtsdestotrotz hat mich der zweite Teil der Labyrinth-Reihe extremst positiv überrascht und ich werde jetzt sicher den dritten Teil auch noch lesen!! 🙂 Ach, und hab ich erwähnt wie UNGLAUBLICH GEIL DAS COVER AUSSIEHT??? Und für die Innentypografie wurde zu jedem Kapitelanfang ein Ausschnitt aus dem Labyrinth gewählt, das sieht soo super aus 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s