[Friday FilmNight] Enders Game


Filmrolle+Popcorn-300x191

Titel: Enders Game

Romanvorlage: Enders Game von Orson Scott Card

Erscheinungsjahr: 24.10.2013 😉

Genre: Science Fiction

FSK: 12

Regie: Gavin Hood

starring: Asa Butterfield, Harrison Ford, Ben Kingsley, Abigail Breslin

Inhalt in drei Sätzen:
In der Zukunft: vor 50 Jahren haben Außerirdische, genannt Formics, weil sie riesigen Ameisen ähneln, die Erde angegriffen und die Menschheit fast ausgelöscht, doch dem heldenhaften Eingreifen eines Commanders ist es zu verdanken, dass die Formics zurückgeschlagen werden konnten. Nun jedoch sammeln sie sich wieder und um den Krieg gegen sie endgültig zu gewinnen, rekrutiert die Armee die klügsten Kinder der Welt und schickt sie in intergalaktische  Trainingslager. Der junge Ender ist einer von ihnen: unglaublich klug und begabt, weswegen ihn der Colonel um jeden Preis zum obersten Kommandanten  machen will…

 Story:
Ich fand die Idee total spannend. Am Anfang war ich ein bisschen skeptisch, ob es mir nicht zu science-fiction-mäßig ist, weil ich in diesem Genre wenig Erfahrungen habe, aber ich mochte die ganze Technologie und die Raumschiffe. Hat mich ein bisschen an Dystopien erinnert, wo sie auch immer verrücktes Zeug erfinden ^^ nein, die Geschichte war gut durchdacht und konnte mit einigen ziemlich unerwarteten Wendungen aufwarten, wo ich dann so dasaß und dachte: „… oookay, ist das grad wirklich passiert?!?!?“ Das war ziemlich cool 😀 Das Ende konnte ich nicht voraussehen und fand es deshalb extrem gut, nur die allerletzten Minuten haben mich ein wenig skeptisch zurückgelassen. Okay, sie legen den Grundstein für nen zweiten Film und es gibt ja auch mehrere Teile der Buchreihe, aber trotzdem, das ging mir dann irgendwie doch ein bisschen zu weit und auch zu schnell. Ansonsten aber hat mir die Geschichte total gut gefallen 🙂

Personen:
Ich weiß nicht, ob ich Ender jetzt gern mag oder nicht. Ich hab auf jeden Fall Sympathien für ihn entwickelt, er ist ein toller Protagonist und extrem vielschichtig. Aber hin und wieder neigt er schon zu Gewaltbereitschaft und das fand ich ein bisschen erschreckend, zumal er ja höchstens vierzehn ist. An sich aber fand ich ihn cool und es total spannend, wie er im Rang immer und immer höher aufsteigt, weil der Junge einfach mal so viel Grips hat 😀 auch die anderen Personen fand ich recht gut, es gab keine Figur, die mir auf die Nerven gegangen ist. Außer der „Bösewicht“, der Ender auf dem Kieker hat, aber sogar der hat gut in die Geschichte gepasst.

Setting:
Hui, schon wieder Weltraum. Also, die Landschaft war nicht halb so beeindruckend und überragend wie bei Gravity. Aber ich fands trotzdem gut. Bei Enders Game ist der Fokus ja auch nicht auf Reisen durchs All gelegt, sondern auf die Raumschiffe, das Innere von ihnen. Das fand ich ziemlich gut gemacht, wie karg diese Trainingslager waren und wie sehr der Drill geherrscht hat. Die Umgebung hat zum Film gepasst und das war gut. ^^

Buch vs. Film:
Ich hab das gleichnamige Buch zum Film bisher noch nicht gelesen. Ich hab zwar jetzt nach diesem Film echt Lust drauf, allerdings sagt mir mein moralisches Empfinden nee-nee. Denn wie ich schon von anderen Bloggern bzw. Youtubern gehört hab, ist Orson Scott Card ein homophobes Piepsloch und das will ich eigentlich nicht unterstützen (wenn jetzt jemand sagt „aber du hast doch auch den Film gesehn“ -dann sag ich nur Vewertung von Nebenrechten, bei denen der Autor im Normalfall nix mehr zu sagen hat. Fachwissen ist so schön :D). Deshalb bin ich jetzt noch am Überlegen, ob ich das Buch lesen will oder nicht. Hm. Vielleicht aus der Bücherei. Dann verdient er nix dran. HA 😀

Fazit:
Ein Film, der mir gut gefallen hat und der ziemlich spannend war, wenn auch nicht jede Szene perfekt war. Wenn ihr Sci-Fi mögt, wäre Enders Game auf jeden Fall einen Blick wert 🙂

Bewertung: a_smiley_gruen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s