[Abgeschlossen] Carina Bartsch – Kirschroter Sommer


Inhalt in drei Sätzen:

Die erste große Liebe vergisst man nie, oder? Das denkt sich zumindest Emely, als ihre beste Freundin zu ihr nach Berlin zieht, um zu studieren – blöderweise wohnt sie bei ihrem Bruder Elyas, der vor sieben Jahren Emelys Herz gebrochen hat; klar, dass sie ihn jetzt für immer und ewig hassen wird. Da hält sich Emely doch viel lieber an den geheimnisvollen Email-Schreiber Luca, mit dem sie witzige und romantische Nachrichten tauschen kann – ohne ihn je zuvor gesehen zu haben…

Meine Meinung:

Nachdem so ein Hype um diese Bücher gemacht wurde, musste ich Kirschroter Sommer natürlich auch endlich lesen xD zuerst mal, was mir nicht so gut gefallen hat: das Cover. Grr, irgendwie wirkte das für mich ein bisschen unprofessionell hingeschustert, auch wenn Elyas‘ türkisgrüne Augen gut zum Vorschein kommen 😉 das Wort Kirschrot kam im ganzen Buch einmal, wenn ich mich recht erinnere, vor, die türkisgrünen Augen allerdings häufiger, was mich ein wenig stutzig gemacht hat, aber das nur am Rande xD Was mir noch nicht soo gut gefallen hat, war, dass die Geschichte schon vom Klappentext an total durchschaubar war. Ich spoilere natürlich nicht, aber hey – wer rafft denn nicht, was es mit dem geheimnisvollen Luca auf sich hat, der plötzlich Emely süße Mails schreibt!? Das wurde auch irgendwann so dermaßen deutlich gemacht, dass ich mir schon blöd vorkam und mich gefragt hab, ob die Autorin denkt, wir seien ein bisschen doof und kapierten das nich? 😀
Naja, aber es ist Meckern auf hohem Niveau 😉 jetzt komm ich nämlich zum riesengroßen Plus und das ist der Schreibstil! Ich LIEBE Sarkasmus (dem regelmäßigen Leser meines Blogs mag das vielleicht aufgefallen sein *hust*) und in Büchern ganz besonders – wenn er witzig und passend ist, und in keinem anderen Buch – ungelogen, ich kann mich an kein anderes erinnern! – fand ich den anhaltenden Sarkasmus soo super 🙂 ich hab so oft gelacht, während ich dieses Buch gelesen hab!
Auch abgesehen von der Hassliebe zwischen Emely und Elyas lässt sich das Buch unheimlich gut, flüssig und rasend schnell lesen. Trotz des Faktes, dass es ein 500-Seiten-Schinken ist, hatte ich zwei Drittel an einem Tag durch, was für mich echt ne verdammt gute Quote ist 😀 auch gegen Ende wird das Buch nicht weniger lustig und spannend.
Emely ist eine Protagonistin, mit der man sich super identifizieren kann und ich mochte sie total xD ihre Verbohrtheit, was Elyas betrifft, ging mir manchmal ein bisschen auf den Keks, aber in netter Weise 😉 (ja, das geht.) Ich dacht mir nur wie gesagt: „Boah, bist du eigentlich blöd und raffst nich, was vor sich geht?“ 😀 aber damit kann ich mich anfreunden. Außerdem hat mir gefallen, dass das Buch mal an einer Uni spielt und die Hauptpersonen Studenten sind, denn das kam mir bisher noch nie unter und da ich selber Studentin bin, konnte ich mich damit ganz besonders identifizieren 🙂

Rundum, ein super super lustiges, aber auch gefühlvolles und romantisches Buch, das ich nahezu jedem empfehlen kann, der mit einer gehörigen Portion ironischem Witz umgehen kann und auf eine toll kitschige Geschichte steht 😉 ich selber hasse ja zu viel Kitsch, aber das war einfach nur ne tolle Mischung 🙂 am Anfang des Buches war ich mir nicht sicher, ob ich die Geschichte toll genug finde, um mir auch Teil zwei zu kaufen, aber ich denke, ich werds tun 😀 allein, um noch ein bisschen von dem Sarkasmus abzukriegen 😉 Leseempfehlung!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s