[Abgeschlossen] Rainer Wekwerth – Das Labyrinth erwacht


Inhalt in drei Sätzen:

Sieben Jugendliche erwachen in einer ihnen unbekannten Welt, nackt und ohne Gedächtnis – außer ihrem Namen können sie sich an nichts erinnern. Doch Jeb, einem von ihnen, wurde ein mysteriöser Zettel zugespielt: in der Botschaft darauf heißt es, dass sie sechs Welten durchqueren müssen, in der ihre schlimmsten Ängste auf sie warten. Doch nur einer der sieben kann am Ende überleben und schon aus der ersten Welt führen nur sechs Türen hinaus…

Meine Meinung:

Ich muss sagen, ich bin von dem Buch ehrlich enttäuscht. Ich hab mich im Vorfeld so darauf gefreut, es zu lesen, weil der Klappentext einach total geil klang – ich mag solche Bücher einfach – und das Cover sieht auch voll cool aus, aber irgendwie konnte es meine Erwartungen überhaupt nicht erfüllen.
Von vornherein hat mich gestört, dass ich mich mit den sieben Hauptfiguren überhaupt nicht richtig identifizieren konnte. Ich hab zwar gelesen, was so mit ihnen passiert ist und so weiter, aber da immer aus der dritten Person erzählt wurde, kam ich ihnen überhaupt nicht näher. Vielleicht lag das auch daran, dass es schlicht so viele waren. Auf jeden Fall war mir keine der Hauptfiguren mehr als nur am Rande sympathisch, was ich echt schade fand.
Auch die Story war im Endeffekt viel viel dürftiger, als ich es mir vorgestellt hätte, denn die Idee mit den verschiedenen Welten, aus denen man nur herauskommt, wenn man seine Ängste überwindet, bietet doch total tolle Möglichkeiten, das umzusetzen! Aber nein, meistens rennen die sieben, verteilt in verschieden große Grüppchen einfach nur rum, rasten irgendwo und jammern über ihr Leben. Auch die Erinnerungsfetzen über ihre früheren Leben hätten spannend sein können, waren es aber für mich nicht.
Selbst am Ende dachte ich mir: ah ja, wow. Is ja jetz nich gerade ein Cliffhanger.

Das Buch konnte meine, zugegeben, ziemlich hohen Erwartungen leider fast gar nicht erfüllen. Die Geschichte ist zwar in Ordnung, aber mir fehlte eindeutig die Spannung, die in so gut wie keinem Moment bei mir aufkam – und das bei einem Thriller, naja 😀 auf jeden Fall fand ich es schade, dass die Geschichte nicht spannend war oder ich richtig mit den Figuren mitfiebern konnte. Ich hätte mir das Buch fast selbst gekauft, obwohl ich ja bekanntermaßen kein Hardcoverfan oder besonders spendabel bin,  und bin jetzt sehr froh, dass ich es nicht getan habe xD tut mir echt Leid um das Buch, eventuell gebe ich Teil 2 aber noch eine Chance und hoffe, dass er besser wird 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s