[Abgeschlossen] Kjetil Johnsen: Dark Village – Das Böse vergisst nie


Inhalt in drei Sätzen:

Die Teenager Nora, Vilde, Trine und Benedicte sind allerbeste Freundinnen. Doch ihr Leben soll sich schon ziemlich bald ändern: als ein neuer Junge an die Schule kommt, verguckt sich Nora sofort in ihn, doch Benedicte, die immer auf Bräutigamschau ist, will ihn ihr vor der Nase wegschnappen, während Trine und Vilde plötzlich bisher ungeahnte Seiten an der jeweils anderen entdecken und sich SEHR viel näher kommen. Doch eines Tages liegt eine Mädchenleiche im See – eine der vier Freundinnen ist tot, doch welche wird es sein?

Meine Meinung:

Auch bei diesem Buch war es eher eine Spontanausleihe für den Urlaub, und wie bei Jäger der Nacht wurde ich positiv überrascht. Ich hatte einen gewöhnlichen Jugendkrimi erwartet, bei dem halt jemand stirbt und so weiter, aber ganz so war es nicht. Zuerst einmal wurde gehörig Spannung aufgebaut, die sich das ganze Buch über gehalten hat. Die vier Hauptpersonen sind zwar vielleicht nicht immer gleich sympathisch, aber man kann durch die genaue Schilderung ihrer Familienverhältnisse viel über ihr Verhalten erfahren, was die anderen drei nicht wissen. Außerdem geht es viel um Liebe und Sexualität, insbesondere zwischen Trine und Vilde, aber weder auf naive, noch auf schmierige Porno-Art. Das alles mit dem rasant zu lesenden Schreibstil hat den ersten Teil von Dark Village zu einem ziemlich gut lesbaren Titel gemacht.

Der einzige Nachteil des Buches: es hört so plötzlich auf! Ich hab so total mitgefiebert und schon gar nicht mehr geguckt, auf welcher Seite ich gerade bin (hab es als Ebook gelesen) und dann war es zu Ende! Plumps, einfach aus! Was ich ein bisschen – hm, nicht unbedingt schade, aber vielleicht merkwürdig fand: im Gegensatz zu anderen Büchern, wo ein Teil einer Buchreihe quasi ein in sich geschlossenes Ding ist und vielleicht mit einigen Andeutungen oder Cliffhangern aufwartet, kam es mir bei Dark Village echt so vor, als hätte der Autor (die Autorin?! Ich kann kein Norwegisch :D) ein Buch geschrieben und es mit der Schere in mehrere Teile gehackt, die er als einzelne Bände verkauft. Das war wie gesagt nicht unbedingt schlecht, hat mich aber total verwundert und ich dachte zuerst, ich hätte es irgendwie nur nich geblickt und das Buch ging noch weiter. Naja, seis drum.

Auf jeden Fall hat es mir prima gefallen und ich will unbedingt die weiteren Teile lesen – weil ich wissen will, wer tot ist!!! (Kleiner Spoiler: das erfährt man nämlich nicht :D)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s