[Abgeschlossen] Patricia Schröder: Meeresflüstern


Inhalt in drei Sätzen:

Nach dem Tod ihres Vaters wird Elodie von ihrer Mutter zu Elodies Tante auf die britische Kanalinsel Guernsey geschickt, um den Schicksalsschlag zu verarbeiten – obwohl Elodie panische Angst vor dem Meer hat. Recht bald lernt sie dort die ersten Freunde kennen, doch dann geschieht ein Unglück: ein Mädchen der Clique wird ermordet aufgefunden und das unter unerklärlichen Umständen. Wer ist dafür verantwortlich; und wer ist der geheimnisvolle Fremde, der immer wieder in Elodies Träumen auftaucht?

Meine Meinung:

Allein schon wegen dem tollen Cover hatte ich gehofft, dass mich das Buch begeistern würde. Weit gefehlt. Obwohl ich auch das Setting auf den britischen Inseln spannend fand, kam nicht richtig Spannung auf. Am Anfang des Buches wird relativ viel über Elodie und den Tod ihres Vaters gesprochen und ich hab schon ein bisschen mit ihr mitgefühlt, allerdings wurde sie mir nicht von Anfang an sympathisch. Das hat sich leider später auch nicht geändert.
Der Schreibstil an sich ist zwar in Ordnung, er ist nicht zäh beim Lesen, aber hat mich überhaupt nicht angezogen. Ich hab das Buch gelesen, weil ich im Urlaub war und es eben da war, nicht weil es mich gefesselt hat.

Anfangs dachte ich noch, die Geschichte wäre echt ausbaufähig – abgesehen davon, dass schon relativ früh klar wird, was Elodies seltsame Panik vor dem Meer zu bedeuten hat – aber je weiter sie fortgeschritten ist, desto schlechter fand ich sie, wenn ich ehrlich bin xD nachdem der „geheimnisvolle Junge aus ihren Träumen“ in der Geschichte auftaucht, hatte sie für mich jegliche Glaubwürdigkeit und Realität verloren – okay, es ist eine Fantasygeschichte, aber ich fand das alles so dermaßen an den Haaren herbeigezogen, obwohl es realistisch sein sollte, dass ich nur noch die Augenbrauen gehoben habe. Die Liebesgeschichte war einfach nur widerlich kitschig und ich fand sie schrecklich. Tut mir echt Leid, aber es ist wirklich so.

Schade, denn ich dachte wirklich, die Geschichte ist mal was neues und auch das tolle Cover hat mich angesprochen, die Geschichte konnte mich allerdings dann überhaupt nicht fesseln. Wenn ich nicht mal nen großen Bücher-Engpass habe, werde ich auch Teil 2 der Trilogie nicht lesen, denn der Cliffhanger am Ende hat mich kein bisschen zum Weiterlesen animiert. MIt der Bewertung bin ich sogar noch ziemlich großzügig, das Cover und doch einige gute Passagen, besonders die erste Hälfte, haben mich gnädig gestimmt 😀

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s