Abgeschlossen: Kate Morton – Der verborgene Garten


Inhalt in drei Sätzen:

Nach dem Tod ihrer Großtante Nell findet die Australierin Cassandra zu ihrem Erstaunen heraus, dass Nell ein altes Cottage in England besessen hat, das nun ihr gehört. Sie macht sich auf den Weg nach Europa, um in England der mysteriösen Vergangenheit ihrer Tante auf den Grund zu gehen. Denn Nell wusste selber nicht, wer sie war: mit vier Jahren fand man sie ohne Gedächtnis an einem Kai in Australien, nur mit einem kleinen Koffer – und einem Märchenbuch, das schließlich die ganze Geschichte ins Rollen bringt…

Meine Meinung:

Ich weiß nie so recht, was ich von diesen Familiengeschichten halten soll. Prinzipiell lese ich sowas hin und wieder ganz gern, auch wenn historische Elemente mitspielen, was hier durchaus der Fall war, aber oft driften diese Geschichten ins Lächerliche und total kitschige ab, was mir dann wiederum nicht mehr gefällt.
Dieses Buch allerdings fand ich ziemlich gut. Es war an fast keiner Stelle zu durchschauen, was jetzt wirklich passiert ist, und ich als Leser habe mitgefiebert mit Cassandra und Nell und Eliza (Spoiler thihi xD), auch eine wichtige Figur der Geschichte, aus deren Perspektiven und deren jeweiligen Lebenszeiträumen – 2005, 1975 und ab 1900 -die Story erzählt wird.
Das einzige, was ich lächerlich fand: war das wirklich nötig, dass man Cassandra Schuldgefühle zuschiebt, weil ihr Ehemann und ihr kleiner Sohn bei einem Unfall ums Leben gekommen sind? Ehrlich, prinzipiell fand ich sie als Protagonistin okay – aber diese Geschichte war sowas von UNNÖTIG 😛 abgesehen davon, dass es immer nur ganz kurz am Rand erwähnt hat und fast gar nicht in Bezug gesetzt wird zur restlichen Handlung. Auch die „Liebesgeschichte“, die sich in der Gegenwart auftut, fand ich total unnötig und auch nicht wirklich überzeugend, ich hätte am liebsten andauernd nur erfahren, was in der Vergangenheit passiert ist. 😀

Prinzipiell hat mir das Buch aber gefallen und ich werde sicherlich noch ein Buch von Kate Morton lesen – wenn mir der Sinn nach historischen, halb-kitschigen Familien-Geschichts-Romanen steht 😉

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s