Aktion Gemeinsam Lesen #9


Es ist Dienstag, das heißt, es ist wieder Aktion Gemeinsam Lesen-Tag auf Asaviels Blog 🙂

Die Fragen für diese Woche:

1. Welches Buch liest du gerade und auf welcher Seite bist du?

Ich lese gerade „Night School – Du darfst keinem trauen“ von C.J. Daugherty als eBook und bin auf Seite 81.

2. Wie lautet der erste Satz auf deiner aktuellen Seite?

„In Gedanken noch bei den Gemälden, verließ Allie die Bibliothek und setzte ihre Erforschung des Gebäudes im Unterrichtstrakt fort.“

3. Was willst du unbedingt aktuell zu deinem Buch loswerden? (Gedanken dazu, Gefühle, ein Zitat, was immer du willst!)

Night School ist eines meiner ersten eBooks, also war das Leseerlebnis für mich quasi noch jungfräulich 😉 ich bin aber ganz zufrieden damit, das Schriftbild stimmt und die Kapitelanfänge sind mit schönen Verzierungen gemacht. Auch inhaltlich gefällt es mir bisher super, es ist zwar noch nicht sehr viel passiert, aber ich merke, dass da unterschwellig was ist und das macht mich neugierig 😀 ich bin gerade im Urlaub und mein armer Freund muss sich bestimmt voll nicht beachtet fühlen, weil ich es einfach nicht lassen kann, die Nase in meinen E-Reader zu stecken 😉 Bin auf jeden Fall sehr gespannt, wie das Buch noch weitergeht.

4. Nenne einen alternativen Titel für dein buch? Dein aktuelles Buch soll neu aufgelegt werden und es soll einen neuen Titel geben. Du darfst nun einen Vorschlag machen, wie dein aktueller Lesestoff ab sofort heißen soll. (Wenn es dir leichter fällt, darfst du auch einen neuen Titel für das letzte Buch, das du bereits fertig gelesen hast, einen Titel suchen.)

Hmm, das finde ich ziemlich schwierig, da ich von dem Buch ja noch nicht sehr viel gelesen habe. Die mysteriöse Night School, die den  Buchtitel stellt, wurde bisher nur in einem Absatz erwähnt, der zwar ziemlich neugierig gemacht hat, aber noch nicht näher ausgeführt wurde bzw. in der Geschichte aufgetaucht ist. Daher würde ich die Buchreihe zum jetzigen Zeitpunkt statt Night School vielleicht Cimmeria nennen, nach dem Internat, auf dem sie sich abspielt. Den Untertitel „Du darfst keinem trauen“ würde ich auf jeden Fall beibehalten, denn er ist der Anfang zu einem sich fortführenden Satz, bei dem jedes Buch einen anderen Teil hat 😀 klingt sehr kompliziert, aber man sieht es schon, wenn man die Untertitel von Teil 1 und 2 aneinanderreiht: „Du darfst keinem trauen, der den Zweifel säht […]“  Macht jetzt Sinn, oder? 🙂 und da im Buchladen ein Banner mit den sämtlichen fünf (!!) Untertiteln hing, find ich das schlicht genial :DD okay, falls irgendjemand geistig noch dabei ist: mein Alternativtitel zum jetzigen Handlungszeitpunkt wäre Cimmeria – Du darfst keinem trauen 🙂

Advertisements

Abgeschlossen: Lissa Price – Enders


Inhalt in drei Sätzen:

Callie, ihr Bruder Tyler und ihr bester Freund Michael sind noch immer nicht in Sicherheit: obwohl sie die Body Bank zerstört haben, ist der Old Man nach wie vor auf freiem Fuß und hinter Callie her. Durch ihren Chip, der sich von dem aller anderen unterscheidet, kann der Old Man mit ihr in Gedanken kommunizieren und sie wie eine Marionette steuern. Die Gruppe flieht von einem Punkt zum anderen, ohne klares Ziel, bis sie auf Hyden treffen, einen Starter wie sie selbst, der auf der Flucht vor dem Old Man ist – doch aus einem ganz anderen Grund…

Meine Meinung:

Ich muss sagen, ich bin von Enders ein bisschen enttäuscht worden. Ich fand Starters, den ersten Teil der Duologie wahnsinnig gut, so gut, dass ich dachte, omg ich muss Teil zwei unbedingt lesen. Jetzt hab ich ihn mir als eBook gekauft, aber irgendwie fand ich die Handlung dieses Mal nicht so fesselnd.

Callie und Michael – Tyler haben sie an einem sicheren Ort versteckt – rennen irgendwie die ganze Zeit nur durch die Gegend, später tun sie mit Hyden das selbe wieder. Es passiert nichts Neues, Callie will den Chip loswerden und den Old Man zerstören. Zwar war der Schreibstil des Buches wie auch bei Buch eins ziemlich gut, aber ich hatte trotzdem das Gefühl, dass irgendwas fehlt. Auch das, was sich später zwischen Hyden und Callie entwickelt (uuh ich spoilere xD), fand ich irgendwie nicht so romantisch, sondern man hätte viel viel mehr daraus machen können. Irgendwie ging es immer nur darum, von Punkt A abzuhauen und zu Punkt B zu gelangen, und das auf knapp 250 Seiten. Ich bin froh, dass ich mir das Buch als eBook gekauft hab, denn das Printexemplar hätte sich meiner Meinung nach nicht gelohnt. Schade – ich habe Teil eins geliebt und hatte sehr hohe Erwartungen, die zwar nicht vollkommen enttäuscht wurden, aber so richtig warm geworden und mitgefiebert habe ich dann auch wieder nicht.

Allerdings muss ich noch sagen, dass ich das Cover superhübsch finde 🙂 es passt richtig gut zur Geschichte und ist auch ansonsten total gut gelungen, aber leider kann ich nich nur fürs Cover Smileys geben 😛

Abgeschlossen: Sara Shepard – Pretty little liars – Vogelfrei


Inhalt in drei Sätzen:

Alis Mörder, der Bauarbeiter Billy Ford, wurde gefasst und sitzt im Gefängnis und eigentlich könnte für die vier Pretty little liars jetzt alles gut sein. Doch dann enthüllt Alis Mutter ein unglaubliches Geheimnis: Ali hatte eine Zwillingsschwester namens Courtney, die jahrelang in psychatrischen Einrichtungen saß, jetzt aber als geheilt entlassen wurde und mit ihnen in Rosewood lebt. Doch plötzlich eröffnet Courtney Aria, Spencer, Emily und Hanna, dass sie in Wirklichkeit Alison ist – und eine Zeit der Unruhe beginnt: wer ist dieses blonde Mädchen wirklich, und vor allem: was will sie?

Meine Meinung:

Uuh, der Abschluss der PLL-Reihe, zumindest was die deutschen Bücher anbelangt 🙂 wie lange ich mich darauf schon gefreut hab, und ich hab es auch gestern in fast einem Rutsch ausgelesen *hüstel* Ich muss sagen, der Anfang war ein bisschen schleppend und ich dachte schon „Meensch, das is doch der letzte Teil, kommt schon!“, aber dann, nach der Enthüllung mit dem Zwillingspaar, wurde es plötzlich interessant. Ich war mir bis zum Ende des Buches nicht sicher, wer Courtney jetzt wirklich ist – oder ob es sie überhaupt gibt xD das war ziemlich spannend. Auch der Schreibstil, was soll ich noch sagen, liest sich einfach so unglaublich flüssig. Anders hätte ich das Buch ja auch wirklich nicht innerhalb von ein paar Stunden ganz durchbekommen.

Meiner Meinung nach hat die PLL-Reihe damit einen guten achten Teil hingelegt – aber arrgh! Es gab ein quasi offenes Ende!! Manno, jetzt will ich unbedingt wissen, wie es weitergeht 😀 die nächsten Teile werde ich mir sowieso auf Englisch kaufen, aber ich weiß nicht, ob es da immer noch um Alison geht oder nicht. Auf jeden Fall bin ich sehr gespannt. Hrmpf. Wie kann man nur mit einem Cliffhanger aufhören??

Bloggeraktion zu Soul Beach – Frostiges Paradies vom Loewe-Verlag


Normalerweise hab ich zwar kein Glück bei sowas :p aber einen Versuch ist es doch mal wert:

Der Loewe-Verlag hat eine Aktion für Blogger ins Leben gerufen. Es geht um das Buch

Soul Beach – Frostiges Paradies von Kate Harrison,

das am 17. Juni erscheint. Es ist ein Thriller, der sich um folgende Handlung dreht:

Meine Schwester ist tot.
Seit vier Monaten und fünf Tagen.
Ermordet.
Heute habe ich eine E-Mail erhalten.
Von ihr.

Als Alice eine E-Mail von ihrer toten Schwester bekommt, hält sie das zunächst für einen schlechten Scherz. Dann folgt jedoch eine Einladung in die virtuelle Welt von Soul Beach, einem idyllischen Strandparadies, wo ihre Schwester Megan seit ihrer Ermordung festsitzt.
Unter http://www.soulbeach.org entdeckt Alice eine völlig neue Welt abseits der Realität, die sie mehr und mehr in ihren Bann zieht.
Doch wer steckt hinter Soul Beach und warum herrschen hier solch strenge Regeln?
Warum wird der Strand nur von Jungen und Schönen bewohnt?
Und warum sind sie alle tot?
Wer hat Megan umgebracht?
Und könnte Alice das nächste Opfer sein?

(erster Band der Soul Beach – Trilogie)

das hier ist der Buchtrailer:

http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=00eFQT3pelE

Da kriegt man richtig Bock auf das Buch ^^

Die Aktion:  Um eines von zehn Vorab-Exemplaren zu gewinnen, müsst ihr den Trailer auf der Startseite eures Blogs präsentieren und den Link bis zum 26. Mai an folgende Email-Adresse schicken: facebook@loewe-verlag.de

Arrgh, das wär richtig cool 😀