Abgeschlossen: Heike Eva Schmidt – Schlehenherz


Inhalt in drei Sätzen:

Lila ist todtraurig, denn ihre beste Freundin Vio ist seit kurzem tot – ermordet, und der Mörder läuft noch frei herum. Um den Schmerz zu vergessen, entdeckt Lila irgendwann SchülerVZ für sich und beginnt, mit jemandem namens „Blauer Reiter“ zu chatten, der ihr romantische Gedichte schickt und behauptet, das selbe durchzumachen wie sie. Doch dann wird Lila im Wald von einem Unbekannten angegriffen und fast erwürgt, nur mit letzter Kraft kann sie fliehen – ist plötzlich auch ihr Leben in Gefahr?

Meine Meinung:

Jooa xD ich hatte jetzt nicht soo eine mega Spannung wie von einem „Erwachsenenkrimi“ erwartet und das bekam ich auch nicht. Allerdings war das Buch schon in Ordnung. Es war eben der typische Teeniekrimi, bei dem die Jugendlichen unbedingt selber nachforschen wollen und die Täter stellen. Lila allerdings war als Protagonistin ganz gut beschrieben, man konnte sich recht ordentlich in sie hineinversetzen, und auch die Trauer über den Tod ihrer besten Freundin wurde anschaulich erzählt. Ich bin jetzt nicht direkt begeistert, aber so zum kurzen Zeitvertreib ist dieses Buch gut, insbesondere wenn man danach gleich ins Bett will, dann kann man auf jeden Fall noch gut schlafen… *hust* 😛

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s