Abgeschlossen: Simone Elkeles – Du oder das ganze Leben


Inhalt in drei Sätzen:

Die Leben von Brittany, dem reichen, perfekten Mädchen aus der Vorstadt und Alex, Bandenmitglied mexikanischer Abstammung, der sich so durchs Leben schlängelt, könnten nicht anders sein. Doch als die beiden zwangsweise zu Laborpartnern werden, scheint sich etwas zu ändern: Alex wettet mit seinen Freunden, er könnte Brittany binnen zwei Wochen ins Bett kriegen. Doch bald bahnt sich, zum Erschrecken der beiden, etwas ganz anderes an – Liebe…

Meine Meinung:

Ich dachte mir, zumindest eines der Bücher von Simone Elkeles, die ja alle Liebesgeschichten sind, musst du mal lesen. Schließlich hört man so einiges davon, sie haben Preise gewonnen und was weiß ich.

Erwartet hab ich eine total kitschige Teenie-Schnulze ohne wirklichen Tiefgang. Ich muss sagen, ich war dann tatsächlich überrascht. Natürlich ist es teilweise schon echt schnulzig – manche Dinge sagen Männer im realen Leben einfach nicht, Punkt! 😀 – aber viele Stellen waren beinahe spannend und dann wieder so gefühlvoll, dass man es den Charakteren abgenommen hat. Mir hat auch gefallen, dass Brittany, die von allen als Mensch mit perfektem Leben angesehen wird, viel vielschichtiger ist, als man meint; auch sie hat es zuhause nicht leicht. Dass die handelnden Personen im Endeffekt nicht so oberflächlich waren, wie es vielleicht auf den ersten Blick aussehen mag, hat mir gefallen.

Was ich nicht soooo sonderlich interessant fand, waren die ganzen Beschreibungen um die mexikanische Bande, bei der Alex Mitglied ist. Es ging viel um Schießereien, Drogenschmuggel, Gewalt und Angst, was natürlich ein ernstes Thema ist und ich finde es auch gut, dass es thematisiert wird – aber es hat mich persönlich einfach nicht so wirklich interessiert. Diese Stellen haben sich dann teilweise etwas gezogen; trotzdem ist der Schreibstil allgemein sehr schön und flüssig zu lesen. Was mir besonders gut gefallen hat war, dass für die Bezeichnung der Kapitel Brittany eine andere Schriftart wie Alex hatte: sie eine schöne, perfekte, elegante und er eine bisschen krakelige, aber das passt eben genau zu ihren Charakteren 🙂

Fazit: es hat mir eigentlich erstaunlich gut gefallen und ich könnte mir schon vorstellen, noch ein Buch der Autorin zu lesen 🙂

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s