Abgeschlossen: Katie Kacvinsky – Die Rebellion der Maddie Freeman


Inhalt in drei Sätzen:

Madeline Freeman lebt in einem Amerika im Jahre 2060, bei dem das Leben ausschließlich im Internet stattfindet, man bewegt sich nicht mehr aus dem Haus und selbst die Schulbildung wurde von der sogenannten Digital School übernommen, die jeder von zuhause aus per Computer besucht. Doch Maddie hält nicht viel von der absoluten Technisierung: vor drei Jahren hat sie den Computer ihres Vaters, des Gründers der Digital School, geknackt und brisante Informationen an verschiedene Rebellengruppen verteilt, wofür sie jahrelangen Hausarrest bekam. Doch über eine Lerngruppe lernt Maddie Justin kennen, sie treffen sich und er beginnt, sie ins „richtige“ Leben einzuführen – denn Justin ist ein Rebell, für den nur das Leben offline zählt und der die Digital School bekämpfen will…

Meine Meinung:

Ich hatte eigentlich erwartet, eine übliche Dystopie zu bekommen, mit einen System, „gegen das die Protagonisten halt ankämpfen müssen“. Doch es war kein übliches Buch, es war… hmm wie sag ich das jetzt? Also der Stil an sich war nicht schlecht. Aber ich hab auch eine Menge Kritikpunkte:

Zuerst einmal wurden viele Personen oder Infos einfach eingestreut, ohne dass man viel darüber erfahren hat, sie waren einfach da, Punkt. Das kann ich überhaupt nicht leiden. Oft ging es mir bei diesem Buch so, dass ich dachte: „Hm, das klingt ja interessant, da würde ich gerne mehr darüber erfahren – wie jetzt, das wird nie mehr erwähnt?!“, und das hat mir nicht gefallen. Auch die Situation, wie Maddie und Justin sich kennenlernen – in den ersten drei Seiten gefühlt – wird viel zu sehr am Rande geschildert und gar nicht so, als wäre das ganze Buch darauf ausgerichtet. Den Kampf gegen die Digital School fand ich oft seltsam dargestellt und die halbe Zeit über flieht Madeline mit irgendjemand aus Justins Rebellengruppe. Ich hab das Buch zu Ende gelesen, aber es hat mich aufgrund der fehlenden Schilderungen wichtiger Ereignisse und Personen nicht überzeugt. Teil zwei fällt damit für mich flach!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s