Abgeschlossen: Wenn du mich brauchst


Inhalt in drei Sätzen:

Die Welt von Sky und Hannah gerät komplett aus dem Gleichgewicht, als sie durch eine Blutspende erfahren, dass sie bei ihrer Geburt vertauscht wurden. Sofort beginnen die beiden unabhängig voneinander, ihr komplettes Leben in Frage zu stellen; Hannah fragt sich, ob sie jetzt überhaupt eine richtige Jüdin ist und Sky denkt darüber nach, dass sie wohl doch nichts von ihren verrückten Hippie-Eltern geerbt zu haben scheint. Doch all das wird irgendwie unwichtig, als Hannahs – Skys – jüngster Bruder lebensbedrohlich erkrankt und die einzige Möglichkeit noch darin besteht, dass Sky eine passende Knochenmarkspenderin wäre…

Meine Meinung:

Was mich ziemlich überrascht hat, war, dass es in diesem Buch eigentlich um das Judentum geht. Ich habe, angesichts des Covers und des Klappentextes erwartet, dass es sich um einen ganz normalen Jugendroman und die üblichen Probleme von Teenagern handelt, doch Fehlanzeige. Natürlich spielte auch das eine Rolle, aber insbesondere die Traditionen, die in Hannahs jüdischer Familie ausgelebt werden und die Erlebnisse, die ihre Urgroßmutter Esther in Auschwitz erlebte, werden in den Vordergrund gerückt. Ich fand das alles eigentlich ziemlich interessant, da der Schreibstil auch total schön und flüssig zu lesen ist. In die Probleme, die Ratlosigkeit und die Verzweiflung der beiden Mädchen, aus deren Perspektiven abwechselnd erzählt wird, konnte man sich gut hineinversetzen. Der einzige Kritikpunkt, den ich anzubringen hätte, wäre derjenige, dass es gegen Ende dann doch ein bisschen dröge wird. Natürlich kann man Hannah und Sky verstehen, wenn sie ihr ganzes Leben infrage stellen, doch nach (ungelogen) ungefähr hundert Seiten, in denen immer und immer wieder wiederholt wird, wie furchtbar doch alles ist und wie zerrissen sie sich fühlen, dachte ich mir doch: „Wann hat die Sache endlich ein Ende, Mensch?“ Außerdem fand ich die Liebesgeschichte zwischen Sky und dem jüdischen Jungen Gershon ein bisschen merkwürdig. Irgendwie sind die nie richtig zusammen, er ruft nur dauernd an, da sie aber von den neuesten Familienentwicklungen abgelenkt ist, vertröstet sie ihn immer wieder auf später. Nie wird richtig erwähnt, dass sie sich in ihn verliebt hat, aber als sie sich dann doch nach dem Abschlussball ein zweites Mal treffen, will Sky auf einmal mit ihm ins Bett.

Jaaah… so sollte man das machen, liebe Kinder! (Pädagogisch nicht wertvolle Anotation)

Prinzipiell aber doch ein gutes Buch, das sich super „so zwischendrin mal“ lesen lässt, und was man in der Geschichte über das Judentum und die Judenvertreibung im Nazideutschland erfährt, war für mich doch ganz wissenswert 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Abgeschlossen: Wenn du mich brauchst

  1. Pingback: Jana Frey – Wenn du mich brauchst « Das Bücherbuch

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s