Abgeschlossen: Numbers – Den Tod im Blick


Inhalt in drei Sätzen:

Jem hat ein scheiß Leben, wie sie findet: Seit ihre Mutter an einer Überdosis starb, als sie noch klein war, wird sie von Pflegefamilie zu Pflegefamilie durchgereicht, hat keinen Erfolg in der Schule und keine Freunde. Und da ist noch etwas: Solange sie sich zurückerinnern kann, sieht sie beim Blick in die Augen anderer deren Todesdatum. Als sie durch diese Gabe allerdings gewarnt wird, schafft sie es, einer Katastrophe zu entgehen, die ihr Leben und das ihres neuen Freundes Spinne gekostet hätte – und wird dadurch gezwungen, zu fliehen, denn die Polizei hält sie für die Täterin…

Meine Meinung:

Ich hab von Numbers schon viel Gutes gehört und sogar eine Freundin von mir, die abgesehen von Schulbüchern höchstens einmal im Jahr ein Buch aufschlägt, hat Numbers verschlungen, also dachte ich, ich müsste es auch unbedingt lesen.

Was lässt sich dazu sagen? Joa… also die Geschichte an sich hat mir ganz gut gefallen, weil sie in großen Teilen nicht vorhersehbar war. Der Stil ist allerdings Jems Leben in naja, schlechten Verhältnissen angepasst, was sich in Sprache und Wortwahl besonders zeigt. Die Geschichte ist quasi im „Ey was willst du“ – Stil geschrieben – man musste sich daran gewöhnen. Allerdings konnte man sich nach ein paar Kapiteln schon besser mit Jem identifizieren. Im Großen und Ganzen war es ein ganz gutes Buch, aber vor Freude in die Luft gesprungen bin ich dann auch wieder nicht. Was mich allerdings ziemlich überrascht hat, war der Epilog, der Spoiler auf den zweiten Teil Numbers – Den Tod im Griff gestreut hat. Dieser letzte Abschnitt war es, was mich überzeugt hat, auch den zweiten Band lesen zu wollen; die restliche Geschichte davor hat das nicht wirklich geschafft.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s